Logo Templiner Kurstadt Journals

So erreichen
sie uns:
03987 202870
Media Grafik + Druck
HEGGEMANNMEDIEN
Kantstraße 4
17268 Templin

Kulturnadel 2018 verliehen

Stadt würdigt Engagement von drei Preisträgern

Paderborn. Simone Schneider und Adda Schade, Volker Heisener und Artur dos Santos Domingues haben die Paderborner Kulturnadeln 2018 bekommen. Am Donnerstagabend wurde ihnen von Bürgermeister Michael Dreier in Anwesenheit von Ehrenringträger Josef Hackfort, der Kulturnadel-Jury sowie vielen, die in den letzten Jahren mit Kulturnadeln ausgezeichnet wurden, im Rathaus dieses Ehrenzeichen verliehen.

Bei der Verleihung betonte Bürgermeister Dreier, dass man mit den Personen auch ganze kulturelle Bereiche würdige, die bisher nicht so sehr im Fokus der städtischen Aufmerksamkeit standen.

Das Engagement von Artur dos Santos Domingues, der die Kulturnadel für die jährliche Organisation der Fado-Abende in der Kulturwerkstatt erhielt, lobte Dreier als gutes Beispiel für gelebte Integration. Nicht nur die portugiesische Gemeinschaft, sondern auch viele deutsche Mitbürgerinnen und Mitbürgern begeisterten sich mittlerweile für die Kultur Portugals. Die Nachfrage nach Karten für die Fado-Abende übertreffe die Platzkapazität inzwischen bei weitem, was den Erfolg der Arbeit von Artur dos Santos Domingues und seinem Team belege.

Liturgieprofessor Stefan Kopp blickt auf die Vielfalt des Liborifestes
Paderborn. Das berühmte Liborifest in Paderborn zieht jährlich bis zu zwei Millionen Besucher an. Damit ist es nicht nur eines der ältesten, sondern auch eines der größten Volksfeste Deutschlands. Seine Beliebtheit hängt sicher an der langen Tradition – bereits im Jahre 836 ist das Fest entstanden – aber auch an dem heute besonderen Mix aus Kirche, Kirmes und Kultur. Die Vielfalt des Liborifestes aus Sicht der Liturgiewissenschaft hat jetzt Professor Dr. Stefan Kopp von der Theologischen Fakultät Paderborn neu in den Blick genommen. Am Montag, 16. Juli, erschien sein Artikel in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Gottesdienst“ der Liturgischen Institute Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Sonntag 15. Juli 2018, 15.00 Uhr, Konzerthangar alter Militärflugplatz / Driving Center Groß Dölln

Templin/Bebersee. „Von Kleinen für Kleine“ - so überschreibt der künstlerische Leiter des Bebersee Festivals, Prof. Markus Groh das diesjährige Familienkonzert. Am 15. Juli 2018 werden ab 15Uhr herausragende junge Talente des Julius Stern Instituts auf der Bühne des Konzerthangars auf dem Gelände des Driving Center Groß Dölln stehen.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!