Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Infovortrag vom Ev. Krankenhaus St. Johannisstift

Paderborn. Am Dienstag, 29. Oktober 2019 informiert das Ev. Krankenhaus St. Johannisstift zum Thema „Krebsvorsorge in der Frauenheilkunde“. Um 18.30 Uhr lädt die Chefärztin Dr. Christiane Nübel, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, zu einem Vortrag in den großen Saal des Ev. Altenheims St. Johannisstift ein.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Ein kleines Häuschen am Meer, kurze Wege zum Einkaufen oder regelmäßige Ausflüge mit den Enkeln – jeder hat seine eigenen Vorstellungen vom idealen Ruhestand. Dank medizinischer Fortschritte und dem wachsenden Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise steigt die Lebenserwartung. Die Bevölkerung altert aber nicht nur, sie schrumpft auch. So kommen immer weniger Erwerbstätige im Zuge der gesetzlichen Rentenversicherung für Senioren auf. Zwar hat die Migration der vergangenen Jahre den Anteil jüngerer Menschen in Deutschland leicht erhöht, was die Alterung der deutschen Bevölkerung bremst, sie aber nicht verhindert. Bis 2035 wird der Anteil der Erwerbstätigen in Deutschland um bis zu sechs Millionen sinken. Zusätzlich kann auch eine unerwartete Erwerbsunfähigkeit die finanzielle Sicherheit infrage stellen.

Di., 06. Aug. 2019

Vorsorge von Kopf bis Fuß

Hautkrebs-Screening im Kreis Paderborn wird immer weniger genutzt

Kreis Paderborn. Das Hautkrebs-Screening wird im Kreis Paderborn immer weniger genutzt. Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest. Danach gingen im vergangenen Jahr lediglich 18,8 Prozent der AOK-Versicherten zur Früherkennung von Hautkrebserkrankungen. Der Anteil der Frauen lag mit 54,4 Prozent höher als der der Männer ( 45,6 Prozent). Über die Jahre ist ein kontinuierlicher Rückgang zu beobachten. Im Jahr 2015 lag die Quote noch bei 20,8 Prozent. „Hautkrebs ist fast immer heilbar, wenn er rechtzeitig erkannt wird. Daher raten wir unbedingt die kostenfreien Angebote der gesetzlichen Krankenkassen zur Hautkrebs-Früherkennung zu nutzen“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner. Hautkrebs gehört zu den häufigsten Tumorarten. Nach den aktuellsten Zahlen des NRW-Krebsregisters erkrankten landesweit im Jahr 2015 mehr als 53.800 Menschen neu an Hautkrebs, etwa zu gleichen Teilen Männer und Frauen. Außerdem wurden 775 Todesfälle registriert.

Selbstbestimmung durch Vollmacht

Paderborn. Was passiert, wenn jemand seine Angelegenheiten aufgrund seines Alters oder wegen einer Krankheit nicht mehr selbstständig regeln kann? Antwort auf diese und andere Fragen gibt der kostenlose Vortrag „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung“, zu dem die AWO am 11. Februar um 18.00 Uhr einlädt. Im Mehrgenerationenhaus AWO Leo, Leostraße 45 informiert Barbara Heusipp, Leiterin des AWO-Betreuungsvereins, über Möglichkeiten, Inhalte und individuelle Aspekte der Vorsorgevollmacht. Sie zeigt auf, wie sich mit einer durchdachten Vorsorgevollmacht ein hohes Maß an Selbstbestimmung erhalten lässt. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 05251/ 699960 erforderlich.

Publiziert in Paderborner Journal

Regelmäßiges Putzen, Pflegen mit Zahnseide sowie eine gesunde Ernährung sind beste Vorsorgemaßnahmen für gesunde Zähne. Aber wie erklärt man das – oder die verschiedenen Behandlungsabläufe beim Zahnarzt – beispielsweise einem geistig-behinderten, dementen oder debilen Menschen?

Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
PJ - ePaper
Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

DMC Firewall is a Joomla Security extension!