Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Deutsch-Französische Gesellschaft in Paderborns französischer Partnerstadt

Paderborn/Le Mans. Zum elften Mal folgte die Deutsch-Französische Gesellschaft mit Unterstützung der Stadt Paderborn der Einladung der Stadt Le Mans. Nach aufwendigen Vorbereitungen machten sich Birgit Kelliger, Brigitte und Jan van der Poll sowie Stefan Balthasar mit einem Bulli voller Plätzchen, Marzipan, Marmelade, Weihnachtsdekoration und dem beliebten Christstollen auf in Paderborns französische Partnerstadt.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Für das erste Halbjahr 2019 hat das Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder ein vielseitiges Programm aus Kursen, Seminaren, Workshops und Tagesfahrten zusammengestellt. Das breitgefächerte Kurs-Angebot umfasst die Bereiche PC, Sprachen, Fitness, Entspannung und Kreativität. Neu sind unter anderem Intensiv-Kurse als Vorbereitung auf den Spanien- oder Italien-Urlaub, der Kurs „Business-Englisch“ sowie ein „MS Office-Kurs“. Ebenso abwechslungsreich sind die geplanten Tagefahrten mit attraktiven Zielen – von Werksführungen, über Gartenfahrten bis hin zu Museumsbesichtigungen. Das aktuelle Programm kann im AWO Leo, Leostraße 45, kostenlos abgeholt oder unter www.awo-paderborn.de <http://www.awo-paderborn.de> einfach heruntergeladen werden.

Publiziert in Paderborner Journal
Di., 04. Dez. 2018

Neubau der Stadtverwaltung

Betriebsausschuss für Gebäudemanagement stimmt Beauftragung der Planung zu

Paderborn. In seiner jüngsten Sitzung hat der Betriebsausschuss für Gebäudemanagement im nichtöffentlichen Teil mehrheitlich dafür gestimmt, die weiteren Planungsschritte für den Neubau der Stadtverwaltung am Abdinghof zu beauftragen. Damit hat die Verwaltung jetzt die entsprechende Freigabe, um einen Vertrag mit dem Architekturbüro zu schließen, damit die Planung weiter konkretisiert werden kann. Die Stadtverwaltung hat allerdings zugesagt mit der konkreten Beauftragung des Architekturbüros zu warten, bis Klarheit über den Fortgang des momentan im Raum stehenden Bürgerbegehrens herrscht.

Publiziert in Paderborner Journal

Kreis Paderborn (krpb). Ab sofort sind die beiden Kultureinrichtungen des Kreises Paderborn, die Kreisfahrbücherei und die Kreismusikschule, unter neuen Telefonnummern zu erreichen. Fragen zum Beispiel zum Bücherbus können nun an die Kreisfahrbücherei unter der Telefonnummer 05251 308-4130 gestellt werden. Die Kreismusikschule nimmt Fragen und Anmeldungen ab sofort unter der Telefonnummer 05251 308-4120 entgegen.

Publiziert in ER + PJ + SNN

Paderborn. „Erkenne die Hilferufe deines Körpers und bring ihn wieder in Balance - Unter diesem Motto wird erörtert, wie die Themen: Umwelteinflüsse, Stress, E-Strahlung und Säuren im Organismus unseren Körper anspannen und es zu Symptomen wie Erschöpfung, Rückenprobleme, Kopf- und Gliederschmerzen, Unverträglichkeiten und Vieles mehr kommen kann. Das Ziel des Kurzvortrages ist es, die Wundermaschine Mensch noch besser zu verstehen und mit einfachen Tipps und Tricks mehr Wohlbefinden, Freude und Balance in den Alltag zu integrieren. Im Rahmen des anschließenden Austausches wird an einem Beispiel die Body Scan Technologie, zur Erkennung des aktuellen Vitalzustandes gezeigt.

Die veranstaltenden Vereinsmitglieder bitten um Anmeldung unter 01602591895. Eintritt frei

Publiziert in Paderborner Journal

Infotreffen für Projektchor am 7. Dezember – Proben ab Januar

Borchen (ekp). Ab sofort werden auch im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn Sängerinnen und Sänger für ein Chorprojekt des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Juni 2019 in Dortmund gesucht. Im Januar beginnen die Proben für das Chormusical Martin Luther King, das gemeinsam mit vielen anderen Chören, Solisten und Musikern am 20. Juni 2019 in der Westfalenhalle Dortmund aufgeführt wird. Aus dem Kirchenkreis Paderborn hat die Evangelisch-Lutherische Stephanus-Kirchengemeinde Borchen dafür einen Projektchor angemeldet.

Publiziert in Paderborner Journal

Silke Nillies ist Nachfolgerin von Klaus Vogel

Salzkotten. Führungswechsel im Ambulanten Pflegezentrum (APZ) des St. Josefs-Krankenhauses: Seit November ist Silke Nillies neue pflegerische Leitung der Einrichtung. Sie ist für das APZ ein bekanntes Gesicht. Bereits vor 17 Jahren begann sie als Mitarbeiterin in der Sozialstation. Mittlerweile unterstützt sie schon seit fünf Jahren den ehemaligen Leiter Klaus Vogel in allen Leitungsaufgaben und ist daher mit ihren zukünftigen Aufgaben bestens vertraut.
„Ich freue mich sehr über mein neues Amt. Das Pflegezentrum ist mir in den vielen Jahren sehr ans Herz gewachsen“, betont die neue Leiterin.

Publiziert in Paderborner Journal

Ausstellung aller eingereichten Bilder für den Rathaus-Adventskalender in der Kinderbibliothek

Paderborn. Die Arbeit und Mühe für den Rathaus-Adventskalender haben sich gelohnt: Die Kinder der Klasse 4a des Grundschulverbundes Riemeke-Theodor freuten sich sehr, dass sie für ihre gemalten Bilder den Klassenpreis erhielten. Zur Belohnung wurden sie vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing am Mittwochvormittag in die Kinderbibliothek eingeladen.

Die Jury wählte unter allen 44 teilnehmenden Grundschulklassen die Klasse 4a der Riemeke-Theodor Grundschule aus, da besonders viele gut gezeichnete und vielfältige Motive von ihnen eingereicht wurden.
„Die Bilder eurer Klasse haben der Jury besonders gut gefallen“, lobte der zweite stellvertretende Bürgermeister Martin Pantke und gratulierte den anwesenden Kindern der 4a. Insgesamt 850 Bilder der dritten und vierten Klassen standen dieses Jahr für den Rathaus-Adventskalender zur Verfügung.

Publiziert in Paderborner Journal
Mo., 03. Dez. 2018

Lass Spuren sichern!

Gleichstellungsstelle macht auf Projekt zur Anonymen Spurensicherung aufmerksam

Paderborn. Bislang war eine Anzeige bei der Polizei Voraussetzung dafür, dass Beweise nach sexueller Gewalt gerichtlich verwertbar gesichert werden konnten. Wenn Frauen und Mädchen sexuelle Gewalt erfahren haben, sind sie jedoch oft nicht in der Lage, sofort Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Oftmals ist der Täter jemand aus dem Bekanntenkreis oder der eigene Partner. Dies macht den Schritt, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten, unter Umständen noch schwieriger. Dennoch kann es nach einiger Zeit - auch noch nach Jahren - für die Betroffenen wichtig sein, die Tat zur Anzeige zu bringen, damit sie strafrechtlich verfolgt werden kann.

Publiziert in BLN + PJ

Paderborn offiziell in die AGFS aufgenommen

Paderborn. Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat am Mittwoch bei ihrer jährlichen Mitgliederversammlung in Krefeld die Stadt Paderborn offiziell als Mitglied aufgenommen. Der stellvertretende Bürgermeister Dietrich Honervogt unterzeichnete die Mitgliedsurkunde im Beisein von Christine Fuchs aus dem AGFS-Vorstand, Technischer Beigeordneter Claudia Warnecke, Arne Schubert, Radverkehrsplaner der Stadt Paderborn und Dr. Dirk Günnewig vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Als Mitglied der AGFS hat die Stadt Paderborn jetzt Zugang zu exklusiven Fördergeldern, Image-Kampagnen, Planerwerkstätten und Materialien rund um den Fuß- und Radverkehr. Außerdem profitiert sie vom Austausch im Netzwerk der inzwischen 86 Mitglieder.

Bereits am 2. Juli dieses Jahres hatte die AGFS-Auswahlkommission Paderborn besucht, um sich während einer Fahrradtour sowie bei einer Präsentation im historischen Rathaus ein Bild von der Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit Paderborns machen zu können. Die Stadt überzeugte die Gäste und die Kommission sprach die Empfehlung an den Verkehrsminister zur Aufnahme Paderborns in die AGFS aus.

Publiziert in BLN + PJ
Seite 7 von 81
Our website is protected by DMC Firewall!