Anmeldung hat begonnen

Paderborn. Am 20. November veranstaltet das Paderborner Kooperationsprojekt „Häusliche Gewalt“ eine Fachtagung zum Thema „Tatort Familie – Beziehungsstalking nach Trennung und häuslicher Gewalt“. Zwei versierte Expertinnen konnten als Referentinnen für die Tagung gewonnen werden: Dr. Heike Küken-Beckmann vom Institut für Rechtspsychologie Rhein-Main ir2m, Darmstadt und Rebecca Bermel vom Interventionszentrum gegen Häusliche Gewalt Südpfalz, Landau.

Paderborn. Eine Nachricht auf die Annette und Evelyn schon lange gewartet haben: Die Online-Anmeldung zum Paderborner Osterlauf ist endlich freigeschaltet. Noch sind es fast 6 Monate bis zum Start von Deutschlands City Lauf Nummer 1, aber die Beiden haben sich jetzt schon einen Startplatz gesichert und dabei auch noch kräftig Geld gespart: Bis zum 31.12.2018 gibt es die Starttickets noch zu vergünstigten Preisen.

Publiziert in Paderborner Journal
Di., 23. Okt. 2018

Wohin mit dem Laub?

Der ASP informiert

Paderborn. Nach dem trockenen Sommer liegt in Paderborn schon viel Laub auf den Grundstücken, Straßen und Wegen. Zunächst sieht das Herbstlaub schön bunt aus, aber bei Feuchtigkeit und Regen bildet das abgefallene und platt gefahrene Laub eine rutschige Masse. Viel Arbeit für die Mitarbeiter des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes. Über 900 km Straßen, Plätze, Radwege und Fußgängerzonen sind regelmäßig vom Laub zu befreien, dafür sind werktags neun Kehrmaschinen von 6 Uhr morgens bis 20 Uhr abends unterwegs.

Kreis Paderborn und Stadt Büren informieren Anlieger über Stand der Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Büren-Steinhausen

Kreis Paderborn (krpb). Der zweite Bauabschnitt zum Ausbau der Ortsdurchfahrt in Büren-Steinhausen ist fast abgeschlossen. Und hier läuft nicht alles so wie geplant: Der Kreis Paderborn und die Stadt Büren informierten deshalb in einer Anliegerversammlung vor Ort, wie es jetzt weitergeht. „Die Verlegung der städtischen Wasserleitungen gestaltet sich schwieriger als geplant“, erläuterte Martin Hübner, Dezernent des Kreises Paderborn. Auch habe man sich entschlossen, Leerrohre für Glasfaserkabel gleich mit zu verlegen, damit die Straße in ein paar Jahren nicht noch mal geöffnet werden muss. „Der felsige Untergrund macht das Ganze doch sehr mühsam“, so Hübner. Ein Fortschritt dieser Arbeiten im Untergrund sei so erst einmal so von außen nicht erkennbar. „Aber es geht voran“, bekräftigt Hübner. Gleichwohl liege man etwa sechs Wochen zurück. Durch eine bessere Beschilderung sollen vor allem Gewerbetreibende entlastet werden, die sich mehrfach beklagten, dass ihre Geschäfte nicht mehr erreichbar seien.

Publiziert in Paderborner Journal

Angebot der PaderBäder

Padeborn. Die PaderBäder bieten ab Montag, 29. Oktober, neue Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren, Kurse für fortgeschrittene Schwimmanfänger und Bronzekurse an.

Publiziert in ER + PJ

Regionalplanungskonferenz tagte im Paderborner Kreishaus: Stimmen der Betroffenen fließen in die Planung ein

Kreis Paderborn (krpb). Das neue Bundesteilhabegesetz will die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen verbessern und so einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung inklusive Gesellschaft setzen. Menschen mit körperlichen und/oder psychischen Einschränkungen sollen voll und ganz teilhaben und möglichst selbstbestimmt ihr Leben führen können. Wie bekommt man das hin? „Indem man nicht über sie sondern mit ihnen redet. Das ist auch Inklusion“, sagt Zehra Bavli vom Paderborner Kreisgesundheitsamt. Zur diesjährigen Regionalplanungskonferenz unter Vorsitz von Michael Beninde, Dezernent der Paderborner Kreisverwaltung, waren deshalb auch Menschen mit Behinderungen eingeladen. Das Gremium kümmert sich um die Weiterentwicklung der psychosozialen Versorgungsstruktur im Kreisgebiet. Bavli hatte zudem im Vorfeld der Konferenz einen Workshop organisiert, in dem Betroffene ihre Probleme im Alltag schildern und Anregungen für eine bessere Versorgung machen konnten. Die Ergebnisse wurden im Paderborner Kreishaus vorgestellt. Was fehlt, sind vor allem behindertengerechte und bezahlbare Wohnungen, mehr Freizeitangebote und flexiblere Arbeitsplätze. Denn natürlich möchten auch Menschen mit Behinderungen aus beruflichen Alternativen wählen können. Und immerhin mehr als die Hälfte der Befragten beklagt, dass ein selbstbestimmtes Leben im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention für sie noch nicht möglich sei.

Publiziert in Paderborner Journal

Schwaben International e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit Jahrzehnten für Kulturaustausch und Völkerverständigung engagiert. Unsere Gastfamiliensuche erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet. Im Winter 2018 / 2019 erwarten wir Schülergruppen aus Argentinien, Brasilien, Chile und Peru.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Im Rahmen der Wahlen für den Beirat der „VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik“ wurde Prof. Dr.- Ing. Iris Gräßler, Fachgruppe Produktentstehung an der Universität Paderborn, durch die Mitglieder der „Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik“ (GMA) mit einer großen Mehrheit als Beiratsmitglied bestätigt. Gräßler ist seit 2016 im Amt und bleibt damit für drei weitere Jahre Beiratsmitglied. Der GMA-Beirat engagiert sich in der Politikberatung zu den aktuellen Fokusthemen Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung.

Publiziert in Paderborner Journal

Wegen zahlreicher Straftaten auffällig

Paderborn. Durch das gemeinsame Handeln aller Beteiligten konnte jetzt ein wegen zahlreicher Straftaten in Untersuchungshaft sitzender Iraker abgeschoben werden. Der Mann hatte in Paderborn mehrfach für Aufsehen gesorgt, weil er Passanten bedrohte, belästigte und handgreiflich wurde. Ende Mai hatte er einen 59jährigen Mann auf einem Gehweg an der Steubenstaße mit einem Holzknüppel geschlagen.

Publiziert in Paderborner Journal

St. Vincenz ist ein künftiger Kandidat für das Universitätsklinikum OWL

Paderborn. Die Universität Bielefeld hat begonnen, mit weiteren Krankenhausträgern in der Region erste Gespräche zum weiteren Aufbau der medizinischen Fakultät zu führen. Nach den drei bisher bekannten Trägern ist auch die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH Paderborn ein Kandidat für die Mitwirkung am Universitätsklinikum OWL. „Wir wollen für die neue Medizinische Fakultät von Anfang an eine hohe Qualität in Forschung und Lehre sicherstellen. Das St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn können wir uns nach den Gesprächen als Kooperationspartner für die zweite Aufbaustufe, die Fachkliniken, sehr gut vorstellen“, so der Rektor der Universität Bielefeld Prof. Dr. Gerhard Sagerer.

Publiziert in Paderborner Journal
Seite 1 von 53
DMC Firewall is a Joomla Security extension!