Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Büren. Im Rahmen der 72 Stundenaktion des BDKJ unter dem bundesweiten Motto „Uns schickt der Himmel“ hat die Malteserjugend Büren unterstützt durch das Team der Jugendpflege vom 23. - 25.05. eine coole Beacharea am Jugendzentrum TP‘ 34 errichtet.

Publiziert in Paderborner Journal

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für die Bürener Kernstadt

Büren. Die Stadt Büren befragt die Bürgerinnen und Bürger aktuell zu Ihren Vorstellungen bzgl. der städtebaulichen Entwicklung: Fünf Wochen in Folge werden hierzu online auf www.bueren.de thematische Fragen mit unterschiedlichen Schwerpunkten gestellt, die jeweils per Email beantwortet werden können. Alle Antworten werden anonymisiert und ausgewertet. Die Ergebnisse der Onlinebeteiligung werden dann soweit möglich in das Konzept ISEK aufgenommen. Das dritte Thema konzentriert sich auf den Schwerpunkt „Mobilität“.

Publiziert in Paderborner Journal

Erfolgreicher Start der Online-Beteiligung

Büren. Die Onlinebeteiligung zur Bürener Kernstadt ist erfolgreich gestartet. Über 60 Bürenerinnen und Bürener beteiligten sich mit zahlreichen Hinweisen an der ersten „Frage der Woche“. Die „Frage der Woche“ wird im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) durchgeführt, dass zurzeit für die Bürener Kernstadt erarbeitet wird. In der ersten Frage ging es um den Lieblingsort in der Bürener Kernstadt.

Publiziert in Paderborner Journal

Öffentliche Themenführung in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 am Sonntag, 26. Mai, 15 Uhr

Kreis Paderborn (krpb). Die Machtergreifung der Nationalsozialsten in 1933 bedeutete auch für den Fußball ein einschneidendes Ereignis, das ihn nachhaltig verändern sollte. Wie haben sich Vereine verhalten? Was passierte mit den Fußballern? Gab es Freiräume oder Möglichkeiten zum Widerstande? Bei einer Öffentlichen Führung am Sonntag, den 26. Mai, um 15 Uhr steht das Thema „Fußball in der Zeit des Nationalsozialismus“ im Mittelpunkt. Die Museumspädagogen gehen auch der Frage nach, ob sich diese Zeit noch heute in der Verbandsstruktur und einzelnen Begriffen widerspiegelt. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg.

Publiziert in Paderborner Journal

Büren. Ausgestattet mit Müllsäcken, Pickelzangen, Besen, Kehrblech und Handfeger machten sich die Schülerinnen und Schüler mit Ihren Betreuern der Stadt Büren auf dem Weg zum Eselsweg und der Briloner Straße, um den seit Jahren entstandenen Müll zu entfernen und die Straßen zu säubern. „Wir wollen gemeinsam ein positives Zeichen setzen.“, so Nektaria Bader. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Gelegenheit, Umweltschutz hautnah mitzuerleben. Ein Neuntklässler meinte: „Ich hätte nicht gedacht, dass dort so viel Müll liegt. Die armen Pflanzen!“ Mit großem Elan war der Schmutz nach 60 Minuten beseitigt, weil die Gruppe wirklich gut gearbeitet hat. Ein 100 Liter-Sack ist voll mit Müll!

Publiziert in Paderborner Journal

Internationale Mädchengruppe in Büren

Büren. Nach einigen Monaten Pause laden die AWO und der Bürener Jugendtreff „Treffpunkt 34“ nun wieder regelmäßig zur internationalen Mädchengruppe ein. Immer freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr treffen sich hier Mädchen und junge Frauen mit oder ohne Migrationshintergrund in gemütlicher Runde. Neben dem Klönen, Spielen oder Chillen bietet der Treff auch die Möglichkeit, beim Basteln, Malen und Fotografieren kreativ zu werden. Wesentliche Ziele der Treffen sind außerdem das gegenseitige Kennenlernen, der Austausch untereinander sowie die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Themen.

Publiziert in Paderborner Journal

Große Resonanz auf Beteiligungsangebot

Almeauen sind „Lieblingsort“

Büren. Erfreulich viele Bürenerinnen und Bürener haben auf die „Frage der Woche“ zum Thema Lieblingsorte in der Kernstadt geantwortet. Immer wieder ist in den Antworten die Rede von den Almeauen, die offenbar bei vielen Teilnehmenden auf ihrer persönlichen Liste der Lieblingsorte ganz oben stehen. Ab Mittwoch, 22. Mai wird eine neue Frage der Woche ins Netz gestellt. Auf www.bueren.de geht es dann um das Wohnen in der Kernstadt. Was spricht für die Kernstadt als Wohnort? Was dagegen? Die Teilnehmenden haben wieder die Möglichkeit, ihre persönliche Sicht niederzuschreiben. Die Stadt Büren freut sich auf die Beiträge der Bürenerinnen und Bürener!

Publiziert in Paderborner Journal

Büren. In Kooperation mit der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten und der innogy werden im Bürener Stadtgebiet fünf neue Ladesäulen für Elektroautos in Betrieb genommen. Die neuen Säulen stehen an den Standorten Neuer Weg, Lindenstraße, Spielenweg, Aftestraße und Wassergraben. Sie ergänzen das bisherige Angebot an der Detmarstraße 15. „Wir möchten allen Autofahrern den Umstieg auf die schadstoffarme und CO2-freie Elektromobilität leicht machen“, erklärt Innogy-Kommunalbetreuer Uwe Varlemann und ergänzt: „Elektroautos laden an innogy Ladesäulen 100 Prozent Ökostrom. Die „E-Zapfstellen“ sind für alle zugänglich“. Alle Ladesäulen im Stadtgebiet haben zwei Ladepunkte, die das gleichzeitige Aufladen von jeweils zwei Elektrofahrzeugen zulassen. Bezahlt wird entweder über einen Autostromvertrag oder per Paypal bzw. Kreditkarte.

Publiziert in Paderborner Journal

Sonderführung um 15 Uhr steht ganz im Zeichen der Sprichwörter und Redewendungen

Kreis Paderborn (krpb). Die Museen feiern weltweit jedes Jahr um den 18. Mai herum den Internationalen Museumstag. In Deutschland findet der diesjährige Museumstag am Sonntag, 19. Mai statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“. Das Kreismuseum Wewelsburg beteiligt sich mit einer kostenlosen Sonderführung und freiem Eintritt im Historischen Museum des Hochstifts Paderborn.

Publiziert in Paderborner Journal

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept für die Bürener Kernstadt

Büren. Mit einem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) knüpft die Stadt Büren an den Prozess „Büren_ MITTE neu denken!“ aus dem Jahr 2018 an. Damals wurden zahlreiche Anregungen und Ideen zur Entwicklung der Bürener Kernstadt von der Bürgerschaft eingebracht. Diese bilden zusammen mit den „Bürgerschaftlichen Empfehlungen“, welche im September 2018 an Politik und Verwaltung übergeben wurden, eine maßgebliche Grundlage für das Entwicklungskonzept. Mit dem ISEK wird das Integrierte Handlungskonzept (IHK) „Aktives Stadtzentrum Kernstadt Büren“ aus dem Jahr 2009 fortgeschrieben.

Publiziert in Paderborner Journal
Seite 10 von 20
September 2019
WoMDMDFSS
351
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030
PJ - ePaper
September 2019
WoMDMDFSS
351
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030
Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd