Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Neue Infotafel am Laufpfad - Strecken auch per App aufrufbar

Paderborn. Nachdem das Laufgebiet an den Paderborner Fischteichen vor zwei Jahren modernisiert und erweitert worden ist, hat der Sportservice der Stadt Paderborn nun auch das Laufareal rund um den Wilhelmsberg im Stadtteil Schloß Neuhaus aufgewertet. Hier stehen den vielen Laufsportbegeisterten, unter anderem dem Lauftreff des TSV Schloß Neuhaus, ab sofort weitere attraktive Laufstrecken für ihr Training in einem Naherholungsgebiet der Stadt zur Verfügung.

Publiziert in Paderborner Journal

Forschungsprojekt der Universität Paderborn liefert wichtige Daten

Paderborn. Der Hohe Dom in Paderborn gehört zu den meistbesuchten Monumenten der ostwestfälischen Großstadt. Aber wie viele Gäste das Bauwerk außerhalb der Gottesdienste besuchen und wie lange sie sich dort aufhalten, wurde bisher nicht ausgewertet. Zukünftig können sich Besucherinnen und Besucher freiwillig anonymisiert erfassen lassen.

Publiziert in Paderborner Journal

Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung entwickeln digitale Lösungen

Paderborn. Mit der Unterstützung des Referats des Bürgermeisters und diverser Organisationseinheiten der Stadt Paderborn sowie einiger Paderborner Partnerschaftsvereinen und Prof. Dr. Kurbacher von der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW haben zehn duale Studierende der Stadt Paderborn, der Gemeinde Herzebrock-Clarholz und der Stadt Versmold Ideen und Potentiale für zukunftsfähige und lebendige Städtepartnerschaften erarbeitet. Die Ergebnisse des Projekts wurden dem Referat des Paderborner Bürgermeisters im Juni präsentiert und zur Verfügung gestellt.

Publiziert in Paderborner Journal

KKH forsa-Umfrage: Zwei Drittel aller Nutzer von Fitness-Trackern ändern ihr Verhalten

Paderborn. Ob als Armband, verbunden mit diversen Funktionen einer Uhr oder im Handy – die Aufzeichnung von Gesundheitsdaten wird immer beliebter und führt bei der überwiegenden Mehrheit zu einer gesünderen Lebensweise. Laut einer aktuellen forsa-Umfrage unter 1002 Personen zwischen 18 und 50 Jahren im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse bestätigen zwei Drittel aller Nutzer von sogenannten Fitness-Trackern und entsprechenden Apps, dass sie durch die Kontrolle ihrer eigenen Daten ihr Gesundheitsverhalten geändert haben. Die häufigste Verhaltensänderung findet in puncto Bewegung statt: 85 Prozent der Befragten, die ihr Verhalten umgestellt haben, bewegen sich deutlich mehr. Erstaunlich ist das Ergebnis, dass vor allem Männer dank der Apps stärker auf eine ausgewogene Ernährung achten (42 Prozent) und dadurch sogar weniger essen (26 Prozent). Auch jede dritte Frau erwägt durch Apps eine Ernährungsumstellung, aber nur 13 Prozent reduzieren auch die Essensmenge. Um die Schlafqualität zu steigern, gönnen sich beide Geschlechter gleichermaßen mehr Ruhephasen (30 Prozent).

Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
PJ - ePaper
Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd