Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Elterngesprächskreis im Ev. Familienzentrum Bad Lippspringe

Paderborn (dph). Einen Elterngesprächskreis bietet die Diakonie Paderborn-Höxter e.V. am Dienstag, 3. Dezember, um 14.30 Uhr im Evangelischen Familienzentrum Bad Lippspringe, Templiner Allee 12, an. Thematisch geht es um die Gestaltung der Vorweihnachtszeit. Die Teilnehmenden können sich austauschen über die Frage, wie sich Auszeiten mit den Kindern finden lassen, um den Weihnachtszauber genießen zu können.

Elisabeth Willeke erhielt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Kreis Paderborn (krpb). Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) ertrinken pro Jahr 500 Menschen in Deutschland. Die meisten von ihnen in Flüssen und Seen, also an Orten, wo es keine Badeaufsicht gibt. Über die Hälfte der Grundschüler kann nach einer Umfrage der DLRG nicht sicher schwimmen. Da kann der Ausflug an den See der letzte sein. Elisabeth Willeke aus Bad Lippspringe hat all dem den Kampf angesagt.

Erfolgreiche Kooperation von Raiffeisen-Märkten mit Christoph Klare

Paderborn/Bad Lippspringe. Regionalität ist vor allem im Bereich Lebensmittel ein großes Thema. Auch wenn es um den Festtagsbraten geht, fragen viele Kunden nach Fleisch aus regionaler Landwirtschaft. Derzeit rückt Wildfleisch aus dem Teutoburger Wald immer mehr in den Fokus der Menschen, die Wert auf hochwertige Lebensmittel legen.

Kita- und Schulleitungen absolvieren erfolgreich die Qualifizierung „Systemisch führen“

Kreis Paderborn (krpb). „Veränderungen sind anstrengend, sie locken mich aus meiner Komfortzone und zwingen mich dazu, Gewohntes und Liebgewonnenes zu hinterfragen“, erklärt Susanne Fitzner, Leiterin der Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie des Kreises Paderborn. Viele Mitarbeiter, so Fitzner weiter, würden daher Veränderungen im Betrieb erstmals grundsätzlich skeptisch oder gar ablehnend gegenüberstehen.

Fr., 18. Okt. 2019

Herbstlibori in Paderborn

Vom 19. bis 27. Oktober locken mehr als 70 Kirmesgeschäfte auf dem Liboriberg

Paderborn. Zum traditionellen Herbstliborifest lädt die Stadt Paderborn in diesem Jahr von Samstag, 19. Oktober, bis Sonntag, 27. Oktober, ein. Auf der 700 Meter langen Kirmesmeile auf dem Liboriberg bieten mehr als 70 Schausteller ein Erlebnis mit viel Abwechslung für die ganze Familie.

Paderborn. Aufgrund von notwendigen Arbeiten am Server bleiben die Anlaufstellen des SCP07 in der Benteler-Arena am morgigen Mittwoch, 16. Oktober, geschlossen.

Paderborn.Ende Oktober starten im Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder viele neue Sprachkurse in kleinen, kommunikativen Gruppen. Ab dem 22. Oktober festigt der Nachmittagskurs für „Französisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen“ die Grundlagen für erste einfache Gespräche

Paderborn. Für die Weiterentwicklung seiner Fußballschule hat der SCP07 eine enge Zusammenarbeit mit einem langjährigen Partner des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) vereinbart. Die wertvolle Unterstützung der VerbundVolksbank OWL eG ermöglicht einen weiteren Zugang zum Verein und vermittelt mit qualifizierten Trainern und Betreuern den Spaß am Fußball.

 Paderborn. Mit einem exklusiven Vorkaufsrecht für Mitglieder startet der SCP07 den Ticketverkauf für das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (Samstag, 26. Oktober, 15.30 Uhr). Von Mittwoch, 9. Oktober, ab 16.00 Uhr, bis zum Sonntag, 13. Oktober, können SCP07-Mitglieder jeweils eine Eintrittskarte für das Spiel buchen. Die Tickets sind online und per Ticket-Hotline buchbar.

Sprechstunden der Pflegeberatung des Kreises Paderborn in den Städten und Gemeinden im Oktober

Kreis Paderborn (krpb). Die Pflegeberatung des Kreises Paderborn bietet eine kostenlose und unabhängige Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege an. Eine telefonische Terminvereinbarung ist erwünscht, jedoch nicht zwingend notwendig. Zusätzlich steht die Pflegeberatung von Montag bis Freitag in der Bahnhofstraße 50 in Paderborn für persönliche und telefonische Beratung zur Verfügung.

Konzert „Vom Land des Feuers“ wird abgesagt

Lemgo. Das für Samstag, 28. September, im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake geplante Konzert „Vom Land des Feuers“ muss aufgrund eines Krankheitsfalls leider kurzfristig abgesagt werden. „Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher um Entschuldigung und Verständnis“, sagt Museumsdirektorin Dr. Vera Lüpkes. Die bereits erworbenen Tickets können an der Museumskasse zurückgegeben werden. Der Betrag wird erstattet.

Vielerorts war der Sommer zum zweiten Mal in Folge zu trocken. Das Thema Erntedank bekommt angesichts dieser Entwicklung eine neue Bedeutung.

Einmal im Jahr, in Deutschland am ersten Sonntag im Oktober, steht das Erntedankfest auf dem Programm. Hierzulande gehen Katholiken und Protestanten an diesem Tag in die Kirche, wo der Altar in der Regel mit Früchten, Saisongemüse und Getreide geschmückt ist. In manchen Landstrichen finden traditionell Erntedankumzüge statt. Heute ist dieser alte Brauch bei weitem nicht mehr so in der Gesellschaft verankert wie zu jenen Zeiten, als die landwirtschaftlichen Produkte der Region für die Menschen noch existenziell wichtig waren. Schon in vorchristlichen Zeiten dankten die Menschen ihren Göttern für eine gute Ernte.

Ein Umstand könnte dafür sorgen, dass sich das Bewusstsein für die Ernte hierzulande auch jenseits der christlichen Kirchen schärft: der Klimawandel. Der Sommer ist vorbei, und zu Beginn des Herbstes ziehen rund um das Erntedankfest viele Erzeuger von Obst und Gemüse Bilanz. Diese fällt nicht zuletzt angesichts steigender Temperaturen und längerer Trockenheit eher gemischt aus. So wird manche Ernte in diesem Jahr hinter den Erwartungen zurückbleiben. Der drittwärmste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881 und der ausbleibende Regen haben ihre Spuren hinterlassen. So sind zum Beispiel nicht alle Obstbauern mit der Apfelernte zufrieden.

Signierte Trikots werden bei Meet & Greet übergeben

Paderborn. Unter dem Motto „SCP07 für die Kleinsten“ läuft über das Internetportal United Charity derzeit eine Versteigerungsaktion zugunsten der Frühgeborenen-Intensivstation der Frauen- und Kinderklinik St. Louise. Der SC Paderborn 07 hatte der Kinderklinik hierfür sechs match-worn Trikots zur Verfügung gestellt, deren Versteigerungserlös den „Frühchen“ und deren Familien zugutekommen soll.

Paderborn. Restlos ausverkauft ist die Benteler-Arena auch im dritten Heimspiel gegen den FC Bayern München (Samstag, 28. September, 15.30 Uhr). Unabhängig vom Tabellenbild und den unterschiedlichen Möglichkeiten wollen die SCP07-Kicker auch gegen den deutschen Rekordmeister ihre Chance suchen.

Paderborn. Das Heimspiel gegen den FC Bayern München (Samstag, 28. September, 15.30 Uhr) ist ausverkauft. Innerhalb von weniger als zwei Stunden hat der SCP07 alle verfügbaren Tickets im exklusiven Vorverkauf für Mitglieder online und per Ticket-Hotline abgesetzt. Für das Spiel sind somit keine Eintrittskarten mehr verfügbar.

Bad Lippspringe. Die CDU Bad Lippspringe präsentierte am Freitagmorgen, 30.08.19 ihren Bürgermeisterkandidaten. Der 55 jährige Diplom Kaufmann Ulrich Lange aus Bad Lippspringe soll dafür sorgen, dass die CDU nach über 20 Jahren wieder den Bürgermeister stellt.

Öffentliche Führung durch das Historische Museum des Hochstifts Paderborn mit anschließender Besteigung des Nordturms der Wewelsburg am Sonntag, 1. September, 15 Uhr

Paderborn. Auf den Ausblick warten viele das ganze Jahr: Immer im Spätsommer dürfen die Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg den Nordturm hinauf. Etwa 100 Stufen sind es bis ganz nach oben. Doch die Mühe wird mit einem herrlichen Ausblick über das spätsommerliche Paderborner Land belohnt. Am kommenden Sonntag, den 1. September, ist es wieder soweit: Die Museumspädagogen des Kreismuseums Wewelsburg laden Erwachsene und Familien mit Kindern ab 6 Jahren um 15 Uhr zur „Stippvisite“ in vergangene Epochen ein. Der Rundgang führt durch insgesamt 29, komplett modernisierte Räume des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn, das im ehemaligen Schloss der Fürstbischöfe von Paderborn untergebracht ist. Im Anschluss der öffentlichen Führung beginnt gegen 16:30 Uhr die Besteigung des Nordturmes.

Kostenloser Bus-Shuttle zwischen Rathaus Paderborn und der Wewelsburg, Kurzführungen, Künstlergespräch mit Edith Wulf und Nordturmbesteigung zum Sonnenuntergang, Eintritt frei

Kreis Paderborn (krpb). Nachts ins Museum: Zum vierten Mal beteiligt sich das Kreismuseum Wewelsburg an der langen Paderborner Museumsnacht am Samstag, den 31. August, von 18 – 24 Uhr. In beiden Abteilungen, dem „Historischen Museum des Hochstifts Paderborn“ und der „Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945“, steht ein Pädagogen-Team für Fragen der Gäste zur Verfügung. Auch Kurzführungen werden angeboten. Im Rahmen der Sonderausstellung „Edith Wulf: Erinnerungen – Illustrationen. Malerei. Zeichnungen“ findet um 18 Uhr ein Künstlergespräch statt. Ab 19.30 Uhr können die Gäste die rund 100 Stufen zum Nordturm hinaufsteigen. Auf den grandiosen Ausblick im Lichte der untergehenden Sonne warten jedes Jahr sehr viele in der Region und darüber hinaus. Das gesamte Programm ist kostenlos.

Paderborn.Schon seit Jahren werden die sozialen Projekte im Mehrgenerationenhaus AWO Leo durch die Basare der Handarbeitsgruppen unterstützt. Am 8. und am 29. September lädt das Haus nun wieder zu Nähvormittagen für diesen guten Zweck. Unter Anleitung können die Teilnehmer hier von 10.00 bis 13.00 Uhr gemeinsam etwas Schönes nähen. Mitgebracht werden muss dafür lediglich die Nähmaschine, alle Materialien werden gestellt.

Jeder dreizehnte Grundschüler im Kreis Paderborn trägt bereits eine Brille

Kreis Paderborn. Rechtzeitig zum Schulstart im Kreis Paderborn appelliert die AOK NordWest an alle Eltern, unbedingt die Sehstärke ihrer Kinder im Auge zu behalten. „Schlecht sehen tut nicht weh. Wenn die neuen Erstklässler Bilder oder Buchstaben nur schlecht erkennen, sollten Eltern mit ihrem Kind unbedingt einen Augenarzt aufsuchen“, rät AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner. Denn bleiben die Sehprobleme unentdeckt, macht sich das nicht nur bei den Schulnoten bemerkbar, sondern kann die kindliche Entwicklung erheblich hemmen. Mehr als jedes dreizehnte Grundschulkind im Alter von sechs bis zehn Jahren (7,4 Prozent) trägt bereits eine Brille. Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest. Bei Kindergartenkindern im Alter zwischen drei und fünf Jahren bekamen im vergangenen Jahr bereits 5,5 Prozent eine Brille verordnet.

Sprechstunden der Pflegeberatung des Kreises Paderborn in den Städten und Gemeinden im September

Kreis Paderborn (krpb). Die Pflegeberatung des Kreises Paderborn bietet eine kostenlose und unabhängige Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege an. Eine telefonische Terminvereinbarung ist erwünscht, jedoch nicht zwingend notwendig. Zusätzlich steht die Pflegeberatung von Montag bis Freitag in der Bahnhofstraße 50 in Paderborn für persönliche und telefonische Beratung zur Verfügung.

Do., 29. Aug. 2019

Ehrenamtsausbildung

Noch freie Plätze

Paderborn. Zum 15. Mal in Folge bietet das Seniorenbüro der Stadt Paderborn die Seminarreihe „EFI“ für ehrenamtlich Interessierte an. EFI steht als Abkürzung für „Erfahrungswissen für Initiativen“ und richtet sich an Personen, die ihren Erfahrungsschatz aus Familien- und Berufsjahren in ein neues Ehrenamt einbringen möchten. Inhalte der Qualifizierung sind u. a. der Blick auf den „roten Faden“ im eigenen Leben, die Vermittlung von Wissen zur Projektarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, gewaltfreier Kommunikation und zum interkulturellen Umgang miteinander. Es werden außerdem Möglichkeiten aufgezeigt, eigene Projektideen zu entwickeln und Unterstützung geboten, diese Ideen umzusetzen. Neuinteressierte sind ebenso willkommen - wie Personen, die bereits ehrenamtlich engagiert sind, unabhängig von Vereins- oder Organisationszugehörigkeit.

Das Kinder- und Familienangebot in der Stadthalle
Delbrück. Die neue Saison 2019 / 2020 startet in der Stadthalle Delbrück ab Mitte September und hat auch für Kinder und Familien einiges zu bieten: Kinder-Theater, Kinder-Konzerte, Wissenschafts- und Zauber-Shows.
Die Familie Horn ist gleich zweimal mit dabei: herrH – alias Simon Horn präsentiert am 10. Oktober sein neues Album „Wenn ich groß bin“ und Reinhard Horn lädt am 10. Dezember zum zweiten Mal zum Weihnachtskonzert „Weihnachten unterm Sternenzelt“ ein. Zwei großartige Konzerte für Kinder, Eltern und Großeltern.

Mi., 28. Aug. 2019

Guter Start ins Leben

Themenabende für werdende und junge Eltern des Evangelischen Krankenhauses St. Johannisstift

Paderborn. Im September 2019 bietet die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Evangelischen Krankenhauses St. Johannisstift Paderborn drei Themenabende speziell für werdende und junge Eltern und ihre Angehörigen an. Die Themenabende finden dienstags von 19.30 bis 21 Uhr im Elterntreff im Ev. Krankenhaus St. Johannisstift, Reumontstraße 28 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

NRW-Bildungsministerin übernimmt Schirmherrschaft - Unterrichtsmaterialen erklären die Stammzellspende - Siegel zeichnet engagierte Schulen aus

Unter dem Motto „Dein Typ ist gefragt“ lädt die DKMS gemeinnützige GmbH alle Gymnasien, Gesamtschulen und Beruflichen Schulen in Deutschland dazu ein, sich im Kampf gegen Blutkrebs zu engagieren. Die DKMS informiert auf rund 1.000 Veranstaltungen jährlich Schüler und Schülerinnen zum Thema Blutkrebs und bietet die Möglichkeit, sich als potenzielle Stammzellspender registrieren zu lassen. In diesem Jahr haben dies bereits 50.300 junge Menschen auf 440 Schulaktionen getan. Zu Beginn des neuen Schuljahrs haben alle weiterführenden Schulen erneut die Möglichkeit, eine Registrierungsaktion durchzuführen. Erstmals bietet die DKMS dazu auf Wunsch anschauliches Lehrmaterial zur Vorbereitung im Unterricht an – und zeichnet besonders engagierte Schulen in NRW mit dem DKMS-Schulsiegel aus.

Paderborn. Ein großes Familien-Sommerfest mit vielen Aktionen veranstaltet der SCP07 im Rahmen der Saisoneröffnung gegen Lazio Rom (Samstag, 3. August, 16.00 Uhr, Benteler-Arena). Bereits um 13.00 Uhr startet ein Unterhaltungsprogramm zum zehnjährigen Bestehen des SCP07 Kids Clubs auf dem Vorplatz der Benteler-Arena. Neben zahlreichen Attraktionen ist für familienfreundliche Eintrittspreise gesorgt.

Klangkonzert, Rosentanz und Waldkonzert mit italienischem Flair am 4. August
Bad Lippspringe. Am kommenden Sonntag, 4. August, kommen Musikfreunde in der Gartenschau Bad Lippspringe besonders auf ihre Kosten. Der Nachmittag beginnt um 14.00 Uhr mit einer öffentlichen Führung an der NIEWELS-Fontäne und einem Klangkonzert an den Mersmannteichen. Für Jahreskarten-Inhaber ist der Eintritt wie gewohnt kostenfrei.

Sprechstunden der Pflegeberatung des Kreises Paderborn in den Städten und Gemeinden im August

Kreis Paderborn (krpb). Die Pflegeberatung des Kreises Paderborn bietet eine kostenlose und unabhängige Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege an. Eine telefonische Terminvereinbarung ist erwünscht, jedoch nicht zwingend notwendig. Zusätzlich steht die Pflegeberatung von Montag bis Freitag in der Bahnhofstraße 50 in Paderborn für persönliche und telefonische Beratung zur Verfügung.

Paderborn. Der Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel beim SV Rödinghausen (Sonntag, 11. August, 15.30 Uhr) startet am Mittwoch, 31. August. SCP07-Mitglieder haben dabei ein exklusives Vorkaufsrecht für jeweils ein Ticket. Der Verkauf erfolgt ab 9.00 Uhr ausschließlich im Direktvertrieb im SCP07-Shop in der Benteler-Arena.

„Briten in Westfalen“ mit Military Tattoo eröffnet: LWL-Wanderausstellung ein letztes Mal bis zum 8. September 2019 im Kreismuseum Wewelsburg zu sehen

Kreis Paderborn (krpb). Vor über 70 Jahren kamen britische Militärangehörige als Sieger, Befreier und Besatzer nach Westfalen. Sie halfen mit, ein neues, demokratisches Deutschland aufzubauen. In diesen Tagen verlassen die letzten britischen Truppen und ihre Familien Westfalen und gehen als Freunde.

Di., 30. Jul. 2019

Dörfer lebenswert machen

„Unser Dorf hat Zukunft“: Anmeldung ist bis Anfang 2020 möglich

Kreis Paderborn (krpb). Im nächsten Jahr steht der nächste Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ an. Seit 1961 gibt es ihn und hat schon viele Dörfer im Paderborner Land dazu inspiriert, an der Attraktivität und dem Gemeinschaftsleben im Dorf zu arbeiten. Deshalb rührt der Kreis jetzt schon ordentlich die Werbetrommel für den Wettbewerb 2020.

Paderborn. Mit einem exklusiven Vorkaufsrecht für Mitglieder startet der SCP07 den Ticketverkauf für das erste Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison 2029/2020 bei Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 17. August, 15.30 Uhr). Ab Dienstag, 30. Juli, 12.00 Uhr, können zunächst SCP07-Mitglieder jeweils ein Ticket für das Spiel erwerben.

Paderborn. Für eine Hirnforschungsstudie suchen Forscher der Arbeitsgruppe „Trainings- und Neurowissenschaften“ der Universität Paderborn weibliche und männliche Teilnehmer im Alter von 18 bis 50 Jahren, die nach dem Riss ihres vorderen Kreuzbandes vor einer Operation stehen oder in den vergangenen sechs Wochen am Kreuzband operiert wurden.

Sammeln für das Projekt „Mama Bärchen hilft“

Paderborn. Auch in diesem Jahr stellen das Schaustellerehepaar Bärbel und Walter Schneider ihre historische Kirmesorgel wieder für den guten Zweck zur Verfügung. Die gesammelten Spenden der diesjährigen Aktion kommen dem Projekt „Mama Bärchen hilft“ zugute.

Paderborn. „Jeden Tag folgen immer noch viele Menschen unserem Aufruf und geben ihre wunderbarsten Stücke für unseren Charitymarkt ab“, schwärmt Kerstin Lohmann vom „Ükernmädchen“. Unter den Gaben sind edle Handtaschen, Schrankkoffer, Silberetuis und viele Unikate mit Geschichte, wie ein handgeschnitztes Schachspiel oder ein schwedisches Taufkleid.

Teelichter, Flammschalen und Lampions werden die vielen Besucher verzaubern
Bad Lippspringe. Die Parkbeleuchtung in der Gartenschau Bad Lippspringe bekommt ihr klassisches Flair zurück. Die Besucher dürfen sich vor allem auf romantisches Kerzenlicht in allen erdenklichen Variationen freuen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm inklusive Lasershow und Musikfeuerwerk rundet die beliebte Veranstaltung ab. Für Jahreskarten-Inhaber ist der Eintritt kostenfrei.

Hohe Besucherzahlen erwartet

Paderborn. Aufgrund der aktuellen Wetterlage werden am Sandstrand des Lippesees in den kommenden Tagen wieder hohe Besucherzahlen erwartet.

Ausstellungseröffnung „Paderborner Luftaufnahmen aus 110 Jahren“ im „Bilderbogen“

Paderborn. Von oben betrachtet sieht alles ganz anders aus: Das zeigt die diesjährige Ausstellung des Stadt- und Kreisarchivs “Paderborner Luftaufnahmen aus 110 Jahren“ auf dem Bürgermeisterflur der Stadtverwaltung, die am Dienstag von Bürgermeister Michael Dreier eröffnet wurde.
In über 80 Bildern wird die beeindruckende Entwicklung der Kernstadt Paderborn mit ihren einzelnen Stadtquartieren und heutigen Stadtteilen in den Blick genommen. Der Entwicklung der Universität und der Paderborner Gewerbegebiete sind hierbei eigene Ausstellungstafeln gewidmet.

Paderborn. Am 25. Juli findet im Mehrgenerationenhaus AWO Leo, Leostraße 45, wieder der monatliche AWO-Stammtisch statt. Ab 18.00 Uhr treffen sich Einzelpersonen und Gruppen hier jeweils am letzten Donnerstag des Monats, um in netter Gesellschaft einen unterhaltsamen Abend zu verbringen. Highlight ist wie immer das obligatorische Quiz – diesmal natürlich zum Thema „Libori“. Bei Gruppen ist unter der Rufnummer 05251/290 66-15 eine telefonische Anmeldung erbeten.

Paderborn/Bad Lippspringe. Auch in der Struktur rund um die Mannschaft rüstet sich der SCP07 für die Bundesliga-Saison 2019/2020. Im Bereich der medizinischen Betreuung hat der Verein jetzt eine Kooperation mit der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe geschlossen. Damit haben die Profis und Nachwuchsspieler in Verbindung mit der medizinischen Abteilung direkte Ansprechpartner bei Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich sowie bei Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich.

Tor öffnete sich am Sonntag zum letzten Mal vor dem Umbau

Paderborn. Rund 11.000 Besucher nutzten am Sonntag die einmalige Gelegenheit sich Teile der Alanbrooke Kaserne von innen anzusehen. Die Stadt Paderborn hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen, um Bürgerinnen und Bürgern einen kleinen Einblick in das bisher verschlossene Gelände zu ermöglichen und die Pläne für den jetzt anstehenden Umbau des 18 Hektar großen Geländes vorzustellen. Bereits mehrere 100 Personen hatten sich zur Öffnung des Tores durch Paderborns ersten stellvertretenden Bürgermeister Dietrich Honervogt und Technische Beigeordnete Claudia Warnecke um 10 Uhr versammelt. Nach einer humoristischen Wachübergabe durch den Walk Act „Queensguard“, der der Leibwache der Queen zum Verwechseln ähnlich sah, strömten die Besucher neugierig mit musikalischer Begleitung durch die Highland Dragon Pipe Band auf das Kasernengelände.

Kostenloses Programm der Stadt Paderborn und des KreisSportBundes

Paderborn. Aktive Sommerferien für Jedermann gibt es bei Sport im Park Paderborn. Das kostenlose Sportprogramm der Stadt Paderborn und des KreisSportBundes, das in Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen durchgeführt wird, findet bis zum Ende der Sommerferien in Paderborn und Schloß Neuhaus statt.
Teilnehmen kann jeder, der Spaß am Sport hat oder etwas Neues ausprobieren möchte. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Das Angebot im Überblick:

Dienstag:
18.00 – 19.00 Uhr: American Football, TuRa Elsen 1984/1911 e.V. (Paderwiesen Paderborn)

Donnerstag:
10.00 – 11.00 Uhr: Hatha Yoga, Hochschulsport Paderborn (Paderwiesen Paderborn)
17.00 – 18.00 Uhr: Faszien Motion, ASC Paderborn e.V. (Marstall Schloß Neuhaus)

Freitag:
18.00 – 19.00 Uhr: Tabata, Hochschulsport Paderborn (Paderwiesen Paderborn)

Speziell für Kinder werden in den ersten drei Ferienwochen vier verschiedene Sportarten angeboten. Nähere Informationen zu Sport im Park und Sport im Park Kids unter www.paderborn.de/sport oder beim Paderborner Sportservice unter 05251 – 881428.

Kreis Paderborn sucht besonders engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger

Kreis Paderborn (krpb). Leseoma, Laufpate für einen Jugendlichen mit Autismus oder langjähriges Engagement in einem Verein, immer wieder gibt es ganz besondere Menschen im Kreis Paderborn, die sich für andere einsetzen, anpacken und handeln, oder einfach auch mal nur zuhören. All dies tun sie ehrenamtlich und mit Überzeugung. Um diesen Helden des Alltags zu danken, verleiht der Kreis Paderborn in jedem Jahr einen Ehrenamtspreis. Vorschläge für besonders auszeichnungswürdige Einzelpersonen, Gruppen oder Vereine können bis zum 30. September beim Kulturamt des Kreises eingereicht werden.

Fr., 19. Jul. 2019

Libori in digitalen Zeiten

Caritas-Treff am Kleinen Domplatz bietet in diesem Jahr neben dem leiblichen Wohl auch Impulse zur Kampagne „Sozial braucht digital“

Paderborn (cpd) – Er gehört seit mehr als 25 Jahren zu Libori: der Caritas-Treff am Kleinen Domplatz. Während der Paderborner Festwoche lädt der Diözesan-Caritasverband dort zu Kaffee und Kuchen, zu Getränken aus der Sauerländer Josefsbrauerei und Leckerem vom Grill ein. Das Gelände mit Dom-Panoramablick ist perfekt, um gemeinsam Libori zu feiern und dabei die Caritas-Familie im Erzbistum Paderborn kennenzulernen.

Im Marstall in Schloß Neuhaus

Paderborn. Die römische Kaiserzeit ist prominent in der Sammlung Nachtmann vertreten. Aus ihrem Privatbesitz hat Ingrid Nachtmann dem Museum zahlreiche Alltagsgegenstände aus römischer Zeit zur Verfügung gestellt.

Paderborn. Es ist schon zur Tradition geworden: Bereits zum neunten Mal lädt die Ehemaligenvereinigung Alumni Paderborn zum Libori-Treffen am Freitag, 2. August, in den großen Saal des Paderborner Rathauses ein. Dort treffen sich zwischen 17 und 19 Uhr ehemalige Studierende, Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Paderborn sowie deren Familie und Freunde. Auch Mitglieder der Universitätsgesellschaft Paderborn sind herzlich eingeladen.

Buntes Programm mit Live-Musik

Paderborn. Traditionell lockt der AWO Libori-Treff an der Leostraße 45 während der Liboriwoche wieder mit einem gemütlichen Bierstand, kleinen Snacks und einem bunten Musikprogramm. Auch in diesem Jahr können sich die Libori-Besucher hier täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr in sommerlichem Ambiente etwas abseits vom Trubel erholen.

Tag der offenen Tür am Sonntag ab 10 Uhr in der Alanbrooke Kaserne

Paderborn. Einen Blick hinter die Mauern der Alanbrooke Kaserne können Paderbornerinnen und Paderborner am Sonntag von 10 bis 18 Uhr werfen. Dann wird die Kaserne ein letztes Mal vor dem anstehenden Umbau des gesamten Areals ihre Tore öffnen. Die Stadt Paderborn lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, an diesem Tag der offenen Tür das Gelände und auch zwei der denkmalgeschützten Gebäude zu erkunden. Der Eintritt ist frei und erfolgt über das Kasernentor an der Elsener Straße Ecke Giefersstraße. Geparkt werden kann an diesem Tag auf den Parkplätzen der Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH entlang der Erzberger Straße. Der Tag der offenen Tür in der Alanbrooke Kaserne findet mit freundlicher Unterstützung von der Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH, dSpace und der Warsteiner Brauerei statt.

Paderborn. Nachdem Dauerkarten-Inhaber der Saison 2018/2019 ein Vorkaufsrecht für ihren angestammten Platz hatten, hat der SCP07 den Verkauf von Dauerkarten im Public-Bereich abgeschlossen. Weitere Verkaufsphasen für die Bundesliga-Saison 2019/2020 wird es nicht geben. Insgesamt sind bislang 6.929 Dauerkarten verkauft.

Tag der offenen Tür beim ältesten Inklusionsunternehmen des Kolping-Bildungswerkes

Bad Lippspringe. Die eigene Waschmaschine zu Hause – kennt Jeder. Eine große Wäscherei, die unter anderem für Hotels, Altenheime und Jugendgästehäuser in ganz Nordrhein-Westfalen die Wäsche wäscht, können Interessierte am Samstag, dem 13. Juli kennenlernen. Dann lädt „Die Brücke“ in Bad Lippspringe zum Tag der offenen Tür ein.

Caritas im Erzbistum Paderborn sammelte im vergangenen Jahr 113 Kilogramm Urlaubsmünzen für einen guten Zweck

Paderborn (cpd) – Ob vietnamesische Dong, neuseeländische Dollar oder malaysische Ringgit – dass die Deutschen auf Platz drei der Reiseweltmeister liegen, zeigt sich auch in heimischen Schubladen: Münzen und Geldscheine aus aller Herren Länder fristen dort zumeist ein Schattendasein. Zu neuem Glanz verhilft ihnen der Diözesan-Caritasverband Paderborn. Er ruft dazu auf, die Überbleibsel des Urlaubs für einen guten Zweck zu spenden. „Einzelne Münzen sind zwar meist fast nichts wert“, sagt Dirk Lenschen, der die Sammlung unter dem Motto „Kleine Münze – große Hilfe“ koordiniert. „In Mengen sind sie aber ein kleiner Schatz.“

Teilnehmende ab 70 Jahren gesucht

Paderborn. Für eine Studie der Universität Paderborn im Arbeitsbereich Trainings- und Neurowissenschaften werden gesunde Menschen ab 70 Jahren gesucht. Alle Termine finden in der Universität Paderborn statt im Zeitraum bis Ende des Jahres. Mögliche Teilnehmer/ Innen wären ältere Menschen, die 70 Jahre und älter sind und keine neurologischen Vorerkrankungen haben.

Tolle zusätzliche Aktionen, Auftritt von Lieselotte Quetschkommode

Minden. Der potts park feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag unter anderem mit zwei Familienfesten. Zum ersten Familienfest am 25. Mai erwarten die Besucher neben dem bekannten Angebot von potts park noch viele weitere Überraschungen.
Auf der Showbühne tritt u. a. am Nachmittag die Künstlerin und Kinderliedermacherin Astrid Hauke alias „Lieselotte Quetschkommode“ auf und sorgt bei Klein und Groß für Unterhaltung und Freude. Zaubereiern sowie sportliche und musikalische Darbietungen sind weitere Programmpunkte.

 Paderborn. Der Vorverkauf für das Auswärtsspiel gegen Dynamo Dresden (Sonntag, 19. Mai, 15.30 Uhr) geht in die Verlängerung. Noch bis einschließlich Samstag, 13.00 Uhr, können sich SCP07-Fans mit Tickets für das Spiel eindecken. Im Vorverkauf im SCP07-Shop sind noch rund 200 Sitzplätze verfügbar.

Bad Lippspringe. Auf Einladung des Team GlaubensGarten liest die Autorin Charlotte Prang am Samstag, den 11. Mai 2019, aus ihren Büchern Schlaflos in Paderborn und Schneewittchen hat Parkinson. Mit Schneewittchen greift die Autorin die Schwierigkeiten von Parkinson-Erkrankten und ihren Angehörigen auf. In Geschichten, Gedichten und Balladen werden die mannigfaltigen Herausforderungen des Alltages im „entschleunigten“ Leben mit dieser neurodegenerativen Erkrankung einfühlsam wiedergegeben. „Ich bin Ich und nicht die Krankheit“, heißt ihr Motto in der täglichen Auseinandersetzung mit dem übergriffigen Mister Parkinson.

Bad Lippspringe. Es ist wieder soweit! Der Bad Lipspringer Einzelhandel im Innnenstadtbereich lädt Sie unter dem Motto „Bummeln und Einkaufen von Park zu Park“ am kommenden Sonntag zu einem Besuch ein. In entspannter Atmos-phäre in den kleinen Boutiquen zu stöbern gefällt traditionell Jung und Alt. Gern lässt man sich hier beraten und über die aktuellen Trends informieren. Attraktive Angebote locken auch die Schnäppchenjäger.

Passend zum diesjährigen Muttertag verwöhnt auch die heimische Gastronomie Sie gerne. Ob mit süßen Leckereien, aromatischen Tee- und Kaffeespezialitäten oder auch mit herzhaften Speisen. Das Angebot ist breit gefächert und dürfte für jeden Geschmack etwas bieten.

Kreisstraße 19 (Sonderbach) muss voll gesperrt werden, Arbeiten dauern bis Ende August, Umleitung ist ausgeschildert

Kreis Paderborn (krpb). Der Kreis Paderborn baut eine neue Brücke: Ab Montag, 13. Mai, muss die Sonderbachbrücke über die Osterschledde an der Kreisstraße 19 in Steinhausen Richtung Eickhoff komplett erneuert werden. Dazu muss die Straße (Sonderbach) voll gesperrt werden. Die Arbeiten können voraussichtlich Ende August abgeschlossen werden.

„Die Brücke ist so beschädigt, dass eine Sanierung, nicht zuletzt auch unter Kostenaspekten, keinen Sinn macht. Wir werden sie daher komplett ersetzen, also neu bauen“, erläutert der stellvertretende Kreisbauamtsleiter, Frank Albers.

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt von Eickhoff über die L747, Heddinghäuser Straße, der L776, Hellweg, und der K 50, Bürener Str. bis nach Steinhausen. Die Umleitung ist 6 km lang, die ursprüngliche direkte Verbindung 3,5 km. Autofahrer müssen etwa 7 Minuten mehr Zeit einplanen. Die Erneuerung der Sonderbachbrücke kostet rund 350.000 Euro. Die Kosten trägt der Kreis Paderborn.

Muttertag: Müttergenesungswerk ruft zu Spenden auf

Paderborn. Unter dem Motto „Auch Alltagsengel brauchen neuen Schwung“ steht die diesjährige bundesweite Sammlung für das Müttergenesungswerk rund um den Muttertag am Sonntag, 12. Mai. Die Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung im Erzbistum Paderborn bittet dabei wieder um großzügige Unterstützung. Obwohl Kurmaßnahmen für Mütter, Väter und Kinder inzwischen zu den Leistungen der Krankenkassen gehören, haben viele einkommensschwache Haushalte Probleme, die vorgesehenen Eigenanteile zu bezahlen. In solchen Fällen kann mit Spendenmitteln geholfen werden. 2018 sammelten die katholischen Verbände wie Caritas-Konferenzen, Frauengemeinschaft und Frauenbund in den Kirchengemeinden des Erzbistums rund um den Muttertag 43.000 Euro (3.000 Euro weniger als 2017). Damit konnten 121 Mütter und vier Väter mit insgesamt 225 Kindern direkt gefördert werden.

Paderborn. Zum Sommersemester 2019 rechnet die Universität Paderborn mit zurzeit 818 Studienanfängerinnen und -anfängern im ersten Fachsemester. Mit Stand 1. März gab es 20.158 Studierende an der Hochschule. Die endgültigen Zahlen werden Anfang Mai feststehen, da einige Einschreibungsfristen noch nicht abgeschlossen sind. Zum Vorlesungsbeginn finden von Montag, 1. April, bis Freitag, 5. April, an der Universität wie gewohnt die Orientierungstage statt, an denen die neu eingeschriebenen Studierenden ihr Studienfach und den Campus kennenlernen können.

Sennelager. Der Hubertus-Chor-Sennelager veranstaltet am Sonntag, dem 12. Mai 2019 um 16:00 Uhr sein bekanntes Frühlings-Café-Konzert in der Schützenhalle Sennelager.Das Konzert steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des 30-jährigen Chorjubiläums, mit dem der im weiten Umkreis bekannte gemischte Chor sein Bestehen feiert.

Fr., 10. Mai. 2019

Radeln für das Klima

Paderborn nimmt vom 12. Mai bis 1. Juni wieder am STADTRADELN teil

Paderborn. Möglichst viele Kilometer für den Klimaschutz und für Paderborn erradeln – das ist das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs STADTRADELN des Klima-Bündnis, an dem die Stadt Paderborn nach erfolgreicher Erstteilnahme 2018 auch dieses Jahr wieder teilnimmt. 235.879 Kilometer erradelten die Paderborner im letzten Jahr und schafften es so, fast sechs Mal den Äquator zu umrunden und rund 33 Tonnen Co2 einzusparen. Ein Ergebnis, dass es dieses Jahr zu schlagen gilt.

Wanderspaß für die ganze Familie

Paderborn. Am Sonntag, 12. Mai, veranstaltet das FamilienServiceCenter und das Kinderbüro zusammen mit dem Eggegebirgsverein den 9. Paderborner Familienwandertag

Entlang der Wanderstrecke, die gegen 10 Uhr am Rathaus beginnt und auf dem Wasserspielplatz „Am Merschweg“ in Schloß Neuhaus endet, wird es sechs interessante Stationen für Kinder zum Thema "Natur und Bewegung" geben.

Kammermusikkonzert im Residenzmuseum

Paderborn. Zum Ende der Kammermusiksaison 2018/19 im Residenzmuseum Schloß Neuhaus bietet das Kulturamt diese außergewöhnliche Instrumentenkombination an. Aus der Bundesauswahl „Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrats kommt am Sonntag, 12. Mai um 18 Uhr, das DuoX mit Elisabeth Wirth (Blockflöten) und Vanessa Porter (Schlaginstrumente) nach Paderborn.

Waldkonzert, Rosentanz, Gelände-Führung und Andacht am Sonntag, 12. Mai
Bad Lippspringe. Die Gartenschau Bad Lippspringe lädt am kommenden Sonntag, 12. Mai, zu einem bunten Muttertagsprogramm ein. Ein Höhepunkt des Tages ist das zweite Waldkonzert der Saison 2019. Ab 16.00 Uhr spielen Astrid Gernet und Andreas Zamojski alias „Duo Klangvoll“ auf der Waldbühne an der Adlerwiese.

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 12. Mai, um 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Gäste der Wewelsburg können am kommenden Sonntag, 12. Mai, in einer öffentlichen Führung die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Die öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 im ehemaligen Wachgebäude.

Ausstellungseröffnung mit Buchvorstellung am Freitag, 10. Mai um 17 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Die Ausstellung „„Lebensbrüche“ Schicksale verfolgter Menschen des Paderborner Landes 1933 – 1945“ zeigt anhand ausgewählter Biographien, wie sehr sich der Terror des NS-Regimes ausbreitete und Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen in die Verfolgungsmaschinerie gerieten. Die Ausstellung entlarvt aber nicht nur die Verbrechen des NS-Regimes. Sie erzählt auch von Zivilcourage, Mut und Toleranz, die in den Städten und Dörfern des Paderborner Landes zu finden waren. Der Titel der Ausstellung geht auf die gleichnamige Buchveröffentlichung zurück, die vom Paderborner Kreistag beim Kreismuseum Wewelsburg in Auftrag gegeben wurde. Das Kreismuseum Wewelsburg lädt am Freitag, den 10. Mai um 17 Uhr zur Eröffnung in den Burgsaal der Wewelsburg ein. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Fußballfans aus Hamburg reisen an

Paderborn. Die Kurzzeitparkplätze am Paderborner Hauptbahnhof werden am Sonntag, 12. Mai, von 12.30 bis 15.00 Uhr zeitweise gesperrt. In dieser Zeit werden die Fußballfans des Hamburger SV erwartet, die das Spiel ihrer Mannschaft gegen den SC Paderborn verfolgen wollen. Aus Sicherheitsgründen besteht für den Umstieg der Fans vom Zug in die bereitstehenden Busse ein erhöhter Platzbedarf, so dass die Kurzzeitparkplätze während der Anreise der Fans nicht zur Verfügung stehen.

Karten jetzt im Vorverkauf

Paderborn. "Performance" - die Internationale Kulturbörse findet in diesem Jahr vom 26. bis 27. August im Schlosspark in Schloß Neuhaus statt. Sie bietet internationalen Straßenkünstlern eine Präsentationsfläche für neue Produktionen. Gleichzeitig versteht sich die „Performance“ als Veranstaltung für die Öffentlichkeit: Das Veranstaltungsgelände in Schloß Neuhaus ist frei zugänglich, alle Open-Air Shows können kostenlos angeschaut werden.

Kreis Paderborn. Bei schönem Wetter macht es besonders Spaß: Das Fahrrad aus dem Keller oder der Garage holen und los geht es. Viele Menschen aus dem Kreis Paderborn freuen sich auf die gemeinsame Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Vom 1. Mai bis zum 31. August gilt es an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. „Wer regelmäßig zur Arbeit radelt, fördert nachhaltig seine Gesundheit und Fitness, schont die Umwelt und seinen eigenen Geldbeutel", sagt AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner. Interessierte können sich online unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de anmelden.

Offener Info-Abend von AWO und Diakonie

Paderborn. Die ehrenamtliche Betreuung ist eine unverzichtbare Hilfestellung für Menschen, die ihre Angelegenheiten wegen einer Krankheit, einer Behinderung oder ihres Alters nicht mehr alleine regeln können. „Viele Menschen, die zum Beispiel Freunde oder Angehörige ehrenamtlich betreuen, wissen aber nicht, dass sie dabei von den Betreuungsvereinen Hilfe und Unterstützung bekommen können“, erklärt Barbara Heusipp, Leiterin des AWO-Betreuungsvereins.

Mut zur Zivilcourage: Integrationsagentur der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. und das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Paderborn laden alle Interessierten ein, Eintritt frei

Kreis Paderborn (krpb). Man sitzt im Zug, Restaurant oder wartet an der Supermarktkasse, und manchmal bekommt man eben auch mit, wenn Menschen streiten. Fallen dabei rassistische und ausländerfeindliche Sprüche, schweigen viele, und ärgern sich später, wenn sie nicht reagiert haben. Genau hier setzen Karin Kettling und Jürgen Albrecht an. Gemeinsam bilden sie das Schauspieler-Duo ZUVIELCOURAGE, das durch die Lande zieht und Mut machen will, sich einzumischen, wenn Menschen durch entwertende Äußerungen herabgesetzt werden. Der Auftritt lebt von inszenierten Streitgesprächen, kommt ohne moralischen Zeigefinger daher und gibt „wertvolle Impulse zu einer, auch humorvollen, geistigen Notwehr“. Die Integrationsagentur der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. und das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Paderborn holen ZUVIELCOURAGE in den Kreis Paderborn: Gemeinsam veranstalten sie am Donnerstag, 9. Mai, um 18 Uhr einen „Kneipenabend der anderen Art“ gegen Stammtischparolen im Paderborner Mühlencafè in der Stümpelschen Mühle in Paderborn. Alle Interessierten sind eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Cheatday Streetfood Festival ab Freitag auf dem Marktplatz in Bad Lippspringe
Bad Lippspringe. Das kommende Wochenende steht in Bad Lippspringe ganz im Zeichen kulinarischer Leckerbissen. Von Freitag bis Sonntag macht das beliebte Cheatday Streetfood Festival auf dem Marktplatz in Bad Lippspringe Station. An zahlreichen Imbissständen können die Besucher verschiedene internationale Spezialitäten probieren und genießen.
Neben deftigen Klassikern wie Burger, Hot Dogs und Flammkuchen wird es auch afrikanische Teigtaschen, orientalische Falafel, spanische Churros, Kartoffelwaffeln, Paninis und Spargel geben. Frozen Yoghurt sowie Omas Cookie Dough – also Keksteig mit verschiedenen Toppings – und ein Getränkestand mit umfangreicher Auswahl runden das Angebot ab. So ist für jeden Geschmack und jede Altersklasse das Passende dabei.

Podiumsdiskussion im Theater Paderborn

Paderborn. Am Freitag, 10. Mai, findet im Anschluss an die letzte Vorstellung des Theaterstücks „Wild“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Allein in der vernetzten Welt? – Individuum und Stadtgesellschaft in Zeiten der Digitalisierung“ im Theatertreff statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Paderborn und des Theaters Paderborn.

Projektbeirat zum Verwaltungsneubau tagte zum ersten Mal

Paderborn. Zu seiner ersten Sitzung kam am Mittwoch der Projektbeirat zum Verwaltungsneubau am Abdinghof zusammen. Ihm gehören als Beiratsmitglieder der Vorsitzende Heiner Farwick, Büro farwick + grote Ahaus/Dortmund, Präsident des Bundes Deutscher Architekten, Laura Jahnke, Architekturbüro Jahnke in Hamburg, Ina Bimberg, Büro für Landschaftsarchitektur in Iserlohn und Prof. Dr. Matthias Wemhoff, Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz sowie Landesarchäologe des Bundeslandes Berlin, an. Beratend haben an dieser Sitzung Vertreter St. Liborius-Pfarrgemeinde als Eigentümerin des Marienplatzes, des Heimatvereins Paderborn, der Planungsbüros sowie des Paderborner Rates teilgenommen. Themen der Sitzung waren unter anderem das Verständnis und die Aufgabe des Projektbeirates sowie die Vorstellung der Leitideen der Entwürfe durch die Planungsbüros.

Kreis Paderborn (krpb). In diesem Jahr blickt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auf eine 100-jährige Geschichte zurück, die untrennbar mit der deutschen Geschichte in diesem Zeitraum verbunden ist. Gegründet im Dezember 1919 als privater Verein zur Pflege der Soldatengräber des Ersten Weltkrieges, übernahm er im Laufe des 20. Jahrhunderts zunächst die Aufgabe, sich um die Gräber der gefallenen Soldaten und um die Betreuung der Angehörigen zu kümmern.

Ideenaustausch am Workshop-Wochenende

Paderborn. Vom 3. bis 5. Mai fand in Paderborn das Workshop-Wochenende „Paderborn meets Bolton“ statt. Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Kirche, Kunst, Kultur und Sport aus Paderborn und Bolton trafen sich, um Ideen auszutauschen und Konzepte für eine zukunftsfähige und nachhaltige Städtepartnerschaft zu erarbeiten.
18 Gäste waren aus Bolton angereist, um im großen Saal des Paderborner Rathauses gemeinsam mit den Teilnehmern aus Paderborn über die zukünftige Gestaltung der Städtefreundschaft zu diskutieren. „Freundschaften leben durch Begegnung“ betonte Bürgermeister Michael Dreier, der die Workshop-Teilnehmer im Rathaus begrüßte. Gegenseitige Besuche über alle Generationen hinweg seien daher wichtiger Bestandteil einer Städtepartnerschaft.

Freie Plätze in den internationalen Jugendbegegnungen und Workcamps des Volksbundes

Wer noch auf der Suche nach einem spannenden Reiseziel für die Sommerferien ist, kann sich für die internationalen Jugendbegegnungen und Workcamps des Volksbundes anmelden. Hier können Jugendliche und junge Erwachsene Gleichaltrige aus ganz Europa kennenlernen, neue Freundschaften knüpfen, andere Länder bereisen, Geschichte erleben und Erinnerung aktiv mitgestalten. Insgesamt 39 Begegnungen in 14 europäischen Ländern bietet der Volksbund in diesem Jahr an.

Kreis Paderborn. Der Wettbewerb „Unser Dorf soll bunter werden!“ geht in seine entscheidende Phase. Noch bis zum 31. Mai haben Vereine, Ehrenamtsinitiativen, Jugendverbände, Fanclubs, Offene Treffs, Kirchengemeinden, Freiwillige Feuerwehren, etc. die Möglichkeit, eigene Projekte, die den Vielfaltsgedanken im ihrem Dorf oder Sozialraum fördern, bei den Veranstaltern einzureichen und ein Testspiel gegen den SC Paderborn 07 vor Ort zu gewinnen.

„DRK – kein kalter Kaffee“ im Kreis Paderborn

Paderborn. Rotkreuzbegründer Henry Dunant kam am 8. Mai vor 191 Jahren auf die Welt und das DRK sorgt an vielen Orten in NRW für den Geburtstagskaffee: „DRK – kein kalter Kaffee“ wird es am 8. Mai, dem Weltrotkreuztag auch im Kreis Paderborn heißen. Ehrenamtliche und hauptamtliche Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus dem DRK-Kreisverband und den dazugehörigen DRK-Ortsvereinen werden auf die Straße gehen, um einen „Kaffee für unterwegs” zu überreichen. Im Kreis Paderborn schenken wir an der Hauptgeschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes in der Neuhäuser Str. 62-64 in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr am Haupteingang sowie am Bahnhof in Altenbeken in der Zeit von 05.00 bis 09.00 Uhr Kaffee aus. Verfügen die Passanten über Zeit und haben sie Interesse, geben wir gerne Auskunft über das Rote Kreuz, seine Themen und Aufgaben.

Mit AWO-Sprachreisen zu besserem Englisch

Paderborn. Für Schüler, die ihr Englisch auf einer Sprachreise verbessern wollen, hat die AWO in diesem Jahr nur noch zu zwei Reiseterminen Plätze frei. Sie empfiehlt daher, sich bei Bedarf möglichst bald für die zweite Sommerferienreise vom 29. Juli bis 14. August oder für die Sprachreise in den Herbstferien vom 12. bis 25. Oktober anzumelden.

Anmeldung zum Unterricht ab sofort möglich

 

Kreis Paderborn (krpb): Töne selbst erzeugen, sie zu Melodien verbinden und den Rhythmus der Musik erspüren, das alles macht bereits den Kleinsten großen Spaß. So ganz nebenbei werden auch noch Sprache und Motorik gefördert. Aller Anfang ist gar nicht so schwer: Die Kreismusikschule Paderborn kann ab Juni im Familienzentrum Eggenest in Altenbeken-Buke und im Katholischen Familienzentrum St. Johannes Baptist in Altenbeken-Schwaney noch Unterrichtsplätze im Fach „Musikalische Früherziehung“ für 4 bis 6-jährige Kinder anbieten. Geleitet werden die Kurse von der Musikpädagogin Michaela Terschlüsen-Freitag.

Di., 07. Mai. 2019

Sommerferienprogramm 2019

Noch Plätze frei bei einigen Angeboten

Die Sommerferien rücken immer näher - und es sind noch Plätze frei im Ferienprogramm der Stadt Paderborn.

Paderborn. Die Villa Schloß Neuhaus bietet eine Fahrt zur Insel Langeoog vom 15. Juli bis zum 19. Juli an. Auf der ostfriesischen Insel Langeoog können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren die Sonne, den Strand und das Meer genießen. Bei Kutterfahrt, Wattwanderung und Inselführung und abenteuerlichen Spielen wird es bestimmt nicht langweilig. Anmeldeschluss ist Montag, 3. Juni. Ermäßigungen sind möglich. Bei Rückfragen gibt Annkatrin Domann unter der Telefonnummer 05251 88 2977 Auskunft. Auch können Anfragen per Mail an folgende Adresse gerichtet werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kostenloser Vortrag von Rosemarie Gemba, Fachberaterin für Naturerlebnisräume, am Montag, 29. April, um 19 Uhr im Paderborner Kreishaus

Kreis Paderborn (krpb). Meteorologen warnen bereits vor einem neuen Dürresommer. An vielen Orten herrscht Waldbrandgefahr, und das im April. Das Insektensterben nimmt dramatische Ausmaße an: Mittlerweile gilt mehr als die Hälfte aller Insektenarten als gefährdet. Der Mensch muss aktiv werden, sonst drohen irreparable Schäden. Ein Baustein von vielen sind naturnahe Gärten: „Garten- und Balkonbesitzer können mit der richtigen Bepflanzung viel für die Artenvielfalt tun“, sagt der Umweltdezernent des Kreises Paderborn, Martin Hübner. Wie bekommt man einen naturnahen Garten hin? Was ist zu beachten? Auf Einladung des Paderborner Kreisumweltamtes erläutert Rosemarie Gemba, Fachberaterin für Naturerlebnisräume, am Montag, 29. April, um 19 Uhr im Paderborner Kreishaus, wie man den Tisch für Bienen und Schmetterlinge deckt. Der Eintritt ist frei.

Auf den Spuren einer verlassenen Siedlung bei Scharmede: Sonderausstellung „Leben am Rande der keltischen und römischen Welt“ mit archäologischen Funden aus der Region noch bis zum 5. Mai in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Archäologie vor der eigenen Haustür ist spannend, die Gäste der Wewelsburg zeigten sich fasziniert: Bei einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung nach Grabungen in Scharmede stellten die beiden Archäologen Sven Spiong, Leiter der Außenstelle Bielefeld der LWL-Archäologie für Westfalen, und David Petö, wissenschaftlicher Bearbeiter, die dort ausgestellten Funde vor und gaben im anschließenden Vortrag Einblicke in den Stand der Forschung.

Kreis Paderborn (krpb). Am Sonntag, den 28. April können Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennen lernen. Eine öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer in der Erinnerungs- und Gedenkstätte.

Führung durch den Kräutergarten der Jesuiten um 13.00 und 15.30 Uhr

Kreis Paderborn (krpb). Der Frühling kommt, und auch Gärtner haben viel vor bei dem Wetter. Den anstehenden Frühjahrsputz in den Gärten nimmt auch das Kreismuseum Wewelsburg zum Anlass, erstmalig am Sonntag, den 28. April von 11 bis 17 Uhr eine Staudenbörse am Burgvorplatz anzubieten. Pflanzenliebhaber können ihre eigenen Gartenpflanzen tauschen oder zum Tausch zur Verfügung stellen. Für alle Kräuterfans bieten die Museumspädagoginnen um 13.00 und 15.30 Uhr kostenlose Führungen durch den Kräutergarten der Jesuiten an.

Veranstaltungen bis 1. Juni anmelden

Paderborn. Die Vorbereitungen für Paderborns Volksfest Nr. 1 laufen bereits jetzt an: Libori findet in diesem Jahr vom 27. Juli bis 4. August statt. Und bereits jetzt wird am Libori-Programmheft schon fleißig gearbeitet.

Do., 25. Apr. 2019

Die Pader neu entdecken

Umgestaltetes mittleres Paderquellgebiet wird am 26. April feierlich eröffnet

Paderborn. Die Pader neu entdecken - dazu lädt die Paderborner Stadtverwaltung am Freitag, 26. April, ab 13 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger in das neugestaltete mittlere Paderquellgebiet zwischen Mühlenplatz und Maspernplatz ein. Ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt sorgt für viel Spaß und gute Unterhaltung und im Infozelt auf dem neugestalteten Platz hinter der Reineke Mühle gibt es viel über das Projekt und die Pader zu erfahren.

Bürgerschützen Bad Lippspringe feiern traditionellen „Ball der Königin“ am 27. April

Bad Lippspringe (AK). Mindestens einmal im Jahr tragen die Bad Lippspringer Bürgerschützen (BSV) ihre Königin symbolisch auf Händen. Mit dem Ball der Königin im Schützenhaus würdigt der BSV jedes Jahr seine Regentin. Termin dieses Mal ist der 27. April.

Bad Lippspringe überzeugt die Jury in der Kategorie „Natur- und Landschaftserleben“

Bad Lippspringe. Einen herausragenden Erfolg kann die Gartenschau Bad Lippspringe feiern: Der Park hat in der Kategorie „Natur- und Landschaftserleben“ den Deutschen Landschaftsarchitekturpreis 2019 gewonnen. Nachdem die Gartenschau im vergangenen Jahr bereits beim Landschaftsarchitekturpreis NRW eine viel beachtete Auszeichnung gewann, konnte sie nun auch auf Bundesebene in vollem Umfang überzeugen.

Vortrag von Prof. Dr. Arno Herzig am Donnerstag, den 25. April um 19 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg, Eintritt frei

Kreis Paderborn (krpb). Prof. Dr. Arno Herzig ist einer der anerkanntesten Historiker für das westfälische Judentum im 19. Jahrhundert. Seine Arbeit legte den Grundstein für die Auseinandersetzung mit dem Judentum in Westfalen. Am Donnerstag, den 25. April um 19 Uhr referiert er im Rahmen der Sonderausstellung „Aus zwei Quellen“ – vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs (1856 – 1929 ). Der Vortrag zum Thema „Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Meisen-TV“ im Obergeschoss

Paderborn. In diesem Frühjahr können Besucherinnen und Besucher des Naturkundemuseums im Marstall wieder einen Blick in die „Kinderstube“ von Meisen werfen. Eine Infrarot-Kamera liefert Life-Bilder aus einem außen am Marstall angebrachten Nistkasten. Das Geschehen wird ins „Publikumslabor“ im Obergeschoss des Museums übertragen. Obwohl in schwarz-weiß und ohne Ton, ermöglicht diese Installation doch außergewöhnliche Beobachtungsmöglichkeiten.

Mi., 24. Apr. 2019

Stadt sucht Wahlhelfer

Für die Europawahl am 26. Mai

Paderborn. Für die Europawahl am Sonntag, 26. Mai, sucht die Stadt Paderborn noch dringend Wahlhelfer für die Wahllokale.
Voraussetzung für die Einberufung als Wahlhelfer ist ein Mindestalter von 18 Jahren und die deutsche oder eine EU-Staatsangehörigkeit sowie ein Wohnsitz in Deutschland.
Nähere Informationen sowie das Bewerbungsformular gibt es unter www.paderborn.de/wahlen.

Kreis Paderborn (krpb). Wie viele Brötchen und Baguettes sie in nahezu 40 Jahren belegt und Kuchen gebacken haben, dürfte wohl kaum noch zu beziffern sein. Mehr als 100.000 Jugendliche begleiteten sie in all den Jahren auf ihrem schulischen Weg, sorgten mit Frühstück und Mittagessen dafür, dass Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte ihren anstrengenden Tag meisterten. Nun legen Uschi und Hans-Gerd Hillemeyer die Schürzen beiseite: Nach nahezu vier Jahrzehnten Kantinenservice für die drei Berufskollegs am Maspernplatz in Paderborn geht das Ehepaar in den wohlverdienten Ruhestand. Zum Abschied gab`s Blumen und auch ein paar Tränen: Denn für beide war das nicht nur ein Job. „Die Arbeit hat uns immer viel Freude bereitet“, betonen sie.

Di., 23. Apr. 2019

Englischkurse im AWO Leo

Paderborn. Am 30. April starten im Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder zwei neue Englischkurse am Vormittag: Ab 10.00 Uhr geht es in der „English Conversation class“ für Fortgeschrittene darum, vorhandene Sprachkenntnisse durch praktische Anwendung zu aktivieren und die mündliche Ausdrucksfähigkeit zu erweitern. Ab 11.45 wird beim Englischkurs für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen das Sprechen und Verstehen in alltäglichen Situationen geübt. In entspannter Atmosphäre geht es hier bei leichter Konversation um die Freude an der englischen Sprache.

Weiterer namhafter Investor für den Rathausbereich in Bad Lippspringe

Bad Lippspringe. Die Planungen für eine Aufwertung der Innenstadt von Bad Lippspringe nehmen weiter Fahrt auf. Die dekon Bau & Immobilien-Entwicklungsgesellschaft mbH mit Sitz in Münster möchte einen Discounter, der bereits seit Jahrzehnten in Bad Lippspringe etabliert ist, und den Drogeriemarkt DM am Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz ansiedeln. Im Zuge dieser Investition würden gleichzeitig ein neues, modernes Rathausgebäude sowie zahlreiche weitere Parkplätze in der Innenstadt entstehen.

Mit ihrem Vorhaben, einen Elli-Lebensmittelmarkt auf der Fläche des in die Jahre gekommenen Rathauses anzusiedeln, hatte die Lüning-Gruppe aus Rietberg eine umfangreiche Diskussion zur Zukunft der Innenstadt von Bad Lippspringe angestoßen. Im Auftrag des Rates aktualisierte die CIMA Beratung + Management GmbH aus Köln das Einzelhandels- und Zentrenkonzept. Dabei kamen die Experten für Innenstadt-Entwicklungen zu der Erkenntnis, dass Bad Lippspringe neue Impulse für eine Belebung des innerstädtischen Handels benötigt.

Neuenbeken. Ein ganzes Wochenende hat die Schützenkapelle Neuenbeken unter ihrem Dirigenten Carmelo Quirante Kneba geprobt, um sich auf das anstehende Frühjahrskonzert intensiv vorzubereiten. Die Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken aus ganz unterschiedlichen Genres freuen: Es werden klassische Märsche, Filmmelodien und Polkas zu hören geben. Ebenso wird Popmusik („Simply Red on Tour“) und konzertante Blasmusik geboten. Es ist also für jeden und jede etwas dabei. Auch die Mitglieder des Jugendorchester, die YoungStars, werden mit von der Partie sein.

Neuenbeken. Vor ausverkauftem Haus spielte die Theatergruppe Neuenbeken am letzten Wochenende den Dreiakter „Petri Heil und Waidmanns Dank“. In drei Vorstellungen boten die Laiendarsteller turbulente Unterhaltung, die den Lachmuskeln des Publikums einiges abverlangten. Auf der Bühne versprühten die acht Schauspielerinnen und Schauspieler schlagfertigen Wortwitz gespickt mit deftigen Sprüchen aus der Feder von Bernd Gombold, dessen Komödien schon in den letzten Jahren die künstlerische Basis zum Erfolg der Theatergruppe bildeten.

Am 23. März 2019 in der PaderHalle um 19.30 Uhr

Paderborn. Zum 19. Mal lädt der Paderborner Frauenchor unter der Leitung von Sabine Hoppe in die PaderHalle ein. Gemeinsam mit dem Männerchor Harmonie unter Leitung von H. J. Senft, dem Bundesschützengardemusikkorps Schwaney, Leitung Andreas Schulte verspricht der Konzertabend ein Genuss für Ohr und Auge. Unter dem Motto „Hereinspaziert“ erwartet die Besucher ein musikalisch anregender Konzertabend neben „zauberhaften und magischen“ Überraschungen. Mit von der Partie ist an diesem Konzertabend der Magier und Mentalist David Wedegärtner. Das Publikum erwartet ein musikalisches Feuerwerk, kann sich bezaubern lassen und sich auf magische Unterhaltung freuen. Die Mitwirkenden versprechen ein abwechslungsreiches Programm mit beschwingten Melodien unterschiedlichster Stilrichtungen, unterhaltsam und kurzweilig.

Stadt erhebt Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht

Paderborn. Im Normenkontrollverfahren gegen die Stadt Paderborn wegen der 125. Flächennutzungsplanänderung zur Ausweisung von Konzentrationszonen für Windenergie hat das Oberverwaltungsgericht NRW in seinem Urteil vom 17.01.2019 die Planung teilweise für unwirksam erklärt. Die Unwirksamkeit bezieht sich auf die Ausschlusswirkung der Planung.

Das Gericht hat die Revision gegen sein Urteil nicht zugelassen.

Figurentheater aus Nah und Fern

Paderborn. Auch 2019 präsentiert sich den Freundinnen und Freunden des Figurentheaters mit den 39. Paderborner Puppenspielwochen ein kulturelles Highlight im Paderborner Jahreslauf. Von Freitag, 22. März, bis Sonntag, 7. April, spielen Theater aus Nah und Fern in Paderborn. An den Wochentagen gibt es Aufführungen professioneller Figurentheater aus ganz Deutschland, die Wochenenden gehören traditionell den heimischen Puppenbühnen. Hauptspielort ist wieder die Kulturwerkstatt, es gibt aber auch Aufführungen in der PaderHalle und im Mallinckrodthof Nordborchen. Das Kreismuseum Wewelsburg ist mit einer Aufführung im dortigen Burgsaal beteiligt.

Noch bis zum 10. März können sich Jugendliche aus Familien ohne akademischen Hintergrund für das gemeinnützige Förderprogramm Studienkompass bewerben


Paderborn. Wie geht es weiter nach dem Abitur? Vielleicht ein Studium beginnen? Und welches Studienfach ist das Richtige? Mit dem absehbaren Ende der Schulzeit sehen sich Jugendliche zunehmend mit diesen Fragen konfrontiert und eine Antwort fällt nicht leicht. Der Studienkompass bietet an diesem Punkt individuelle Unterstützung für Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademischen Hintergrund und leistet Entscheidungshilfe. Das gemeinnützige Förderprogramm wird in Paderborn mit Hilfe der Heinz Nixdorf Stiftung durchgeführt. Noch bis zum 10. März können sich Paderborner Schülerinnen und Schüler bewerben, die 2021 ihr Abitur machen werden.

Öffentliche Führung am Sonntag, 3. März, um 15 Uhr

Kreis Paderborn (krpb). Zu einer amüsanten Zeitreise lädt das Kreismuseum Wewelsburg am Sonntag, den 3. März, um 15 Uhr ein: Die öffentliche Führung steht ganz im Zeichen von Redewendungen und Sprichwörtern. Die Museumspädagogen werden die Burg einmal ganz anders vorstellen und dabei beweisen, dass die Geschichte des Paderborner Landes für sie alles andere als „böhmische Dörfer“ ist. Die Besucherinnen und Besucher erfahren, wie man „unter die Haube kommt“ oder jemanden „ins Visier nimmt“ und dabei nicht „den Faden verliert“. Treffpunkt ist im Foyer des Historischen Museums.

Paderborn. Passend zum 100 jährigen bestehen der Paderborner Frühjahrskirmes "Lunapark" in diesem Jahr hat sich der Schaustellerverein Paderborn e.V. entschlossen an den drei großen Karnevalsumzügen im Kreis Paderborn mit einem eigenen Wagen teilzunehmen. Der rot-weiße Anhänger mit typischen Kirmes-Motiven wird in Paderborn, Scharmede und Delbrück mit von der Partie sein. Gezogen wird er von einer historischen Hanomag Zugmaschine.

Paderborn. Am Donnerstag, 14. März, und Freitag, 15. März, findet an der Universität Paderborn die Tagung „Von Transzendenz zum Transhumanismus – Deutungskulturen von (Un)Heilsgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert” statt. Die Tagung beginnt am 14. März um 10 Uhr in den Räumen L2.201 und L2.202. Zusätzlich zur Tagung hält Prof. Dr. Peter Dabrock von der Universität Erlangen-Nürnberg im Festsaal des Historischen Rathauses Paderborn am 14. März um 19.30 Uhr eine Keynote zum Thema „Auslaufmodell Mensch? Wenn Künstliche Intelligenz und Biotechnologie verschmelzen“. Interessierte sind herzlich willkommen und sollten bei der Anmeldung bis Donnerstag, 7. März, per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angeben, ob sie beide Veranstaltungen oder nur eine besuchen möchten.

Mi., 27. Feb. 2019

Laufkurs für Anfänger

Paderborn. Dieses Bewegungsangebot richtet sich an Laufanfänger und beinhaltet ein sanftes Intervall-Training. Im Kursverlauf werden interessante Informationen rund um das Thema Laufsport vermittelt und jede Trainingseinheit wird mit Kräftigungs- und Dehnübungen abgeschlossen. Die Übungseinheiten finden jeweils montags und donnerstags von 17.00 – 18.00 h an den Fischteichen statt und starten am 5. März. Der Kurs ist von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und die Kursgebühr erstattungsfähig. Kontakt und Info unter Tel. 0171-93 18 376 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendschutzkontrollen in den Karnevalshochburgen am Wochenende und Rosenmontag

Kreis Paderborn (krpb). Ist doch Karneval. Da kann man doch mal fünfe gerade sein lassen? „Nein, der Jugendschutz gilt auch im Karneval“, sagt dazu Günther Uhrmeister, Leiter des Paderborner Kreisjugendamtes. Der wichtigste Rat lautet, und das nicht nur zu Karneval: Grenzen setzen und Zeit nehmen für ein klärendes Gespräch.

Di., 26. Feb. 2019

Verlieben ab PAD

1LIVE Loveplane startete vom Paderborn-Lippstadt Airport
Paderborn. Mit einer Party am Gate begann gestern für 140 Singles am Paderborn-Lippstadt Airport eine einmalige Reise. An Bord des 1LIVE Loveplanes starteten sie zum TUI Magic Life Club auf Fuerteventura, um dort sechs Tage lang im sonnigen Kanaren-Paradies und bei exklusiven Partys vielleicht die ganz große Liebe zu finden.

Einige Tausend Bewerbungen waren seit dem 11. Februar für die Sitze des Loveplanes eingegangen. Die Kandidaten wurden dann von den 1LIVE-Hörern auf einer eigens eingerichteten Website zu Paaren gematched, und die Personen mit den meisten Matches haben einen der begehrten Plätze ergattert. Zusätzliche Teilnehmer kamen durch 1LIVE-onair-Aktionen hinzu.

Mit dem Malstift gegen die geraubte Kindheit

Büren. Im Bürener Stadtmarketing ist bis zum 13. März die Ausstellung „Mit dem Malstift gegen die geraubte Kindheit: SchülerInnen aus der Türkei über Früh- und Zwangsverheiratung“ zu sehen. Auf 21 Exponaten zeigen die Gewinnerbilder von Malwettbewerben in der Türkei die gefühlte Lebenssituation von Menschen, die viel zu früh und gegen ihren Willen verheiratet werden. Bilder die aufrütteln und dazu beitragen sollen, das Thema nicht aus den Augen zu verlieren.

Bürgermeister der Stadt Büren Burkhard Schwuchow fand zur Eröffnung bewegende Worte: „Gerade durften sie noch Kind sein und gingen zur Schule und im nächsten Moment sollen sie die perfekte Rolle einer Braut und Ehefrau spielen. Dies hat zur Folge, dass den Mädchen die Chance auf Bildung genommen wird und ein eigenständiges, freies Leben nicht mehr möglich ist.“
Weltweit wird alle zwei Sekunden eine junge Frauen oder Mädchen vor dem Erwachsenwerden in die Ehe gezwungen, sehr häufig mit einem deutlich älteren Mann. Das sind 15 Mio. Mädchen pro Jahr. In Ost- und Südostanatolien liegt der Anteil an Frühverheirateten bei 42%. Frühe Schwangerschaften führen zu hohen körperlichen und seelischen gesundheitlichen Risiken bei Mutter und Kind.

50 Jahre Eingemeindung Marienloh im Historischen Rathaus

Paderborn/Marienloh. Über 300 Gäste feierten am Sonntag zusammen mit Bürgermeister Michael Dreier den 50. Jahrestag der Eingemeindung von Marienloh. Mit einem Festzug in den großen Saal wurde dieser Anlass gebührend gefeiert. „Marienloh ist heute Vormittag leer, es sind alle hier im Rathaus“, so Dreier bei seiner Begrüßung. Er war sichtlich überwältigt, dass so viele Menschen seiner Einladung in das Historische Rathaus gefolgt waren.

Lichterführung für Familien und Erwachsene am kommenden Freitag, 1. Februar in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Noch 31 Tage bis zum meteorologischen Frühlingsbeginn. Die Tage werden wieder deutlich länger. Zum letzten Mal in diesem Winter können Gäste der Wewelsburg die imposante Dreiecksanlage im Dunkeln erleben. Die Museumspädagogen laden am Freitag, den 1. Februar zur beliebten Lichterführung ein. Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren startet die Führung um 17.30 Uhr. Um 19.30 Uhr können Erwachsene den geschichtsträchtigen Ort im faszinierenden Spiel von Licht und Schatten besichtigen.

Astronomie für Kinder (4) - Sterne, Nebel und Schwarze Löcher

Paderborn. Die Volkssternwarte Paderborn e.V. lädt am Freitag, 01. Februar 2019, um 18:30 Uhr zum Vortrag "Astronomie für Kinder (4) - Sterne, Nebel und Schwarze Löcher" von Sigrid Haak in die Sternwarte im Schlosspark Schloß Neuhaus (Gymnasium Schloß Neuhaus, Eingang Ost) ein. Der Eintritt beträgt EUR 3,-.

Über 114.000 Menschen besuchten im vergangenen Jahr das Museum mit seinen Sonderausstellungen und Veranstaltungen

Kreis Paderborn (krpb). Die Wewelsburg ist und bleibt ein beliebtes Ausflugsziel, Veranstaltungsort und außerschulischer Lernort. Genau das belegen auch die aktuellen Besucherzahlen aus 2018: Insgesamt verzeichnete das Kreismuseum Wewelsburg mit den Sonderausstellungen und Veranstaltungen 114.392 Besucherinnen und Besucher. „Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Zuwachs von über 9.000 Gästen“, bilanziert Museumsleiterin Kirsten John-Stucke. Mehr als 100.500 Besucher kamen aus Deutschland, davon rund 21.000 aus dem Kreis Paderborn. Internationale Gäste reisten unter anderem aus Großbritannien (3.145), den Niederlanden (3.920), den USA (732) und Russland (614) an.

Donnerstag, den 24. Januar um 18:00 Uhr, in Paderborn

Paderborn. Vieles hat sich seit der Einführung des Kinderbildungsgesetztes (KiBiz) im beruflichen Kita-Alltag verändert. So gibt es Seitens des Landes vielfach erhöhte Anforderungen an die Erzieherinnen, die Eltern haben immer häufiger einen größeren Betreuungsbedarf und das bei einer immer schwieriger werden Finanzlage aller Akteure. Wie können da die Mitarbeiterinnen im Erziehungswesen allen Beteiligten weiterhin gut gerecht werden?

Vorbereitende Arbeiten gehen weiter

Paderborn. Voraussichtlich ab Mittwoch, 23. Januar, werden auf der Alanbrooke Kaserne vorbereitende Arbeiten für den Rückbau und die Neuerschließung der 18 Hektar großen Kaserne durchgeführt. Auf dem Gelände der Kaserne sowie im angrenzenden Bereich müssen Bäume gefällt werden. Verkehrsteilnehmende müssen mit kurzzeitigen Behinderungen rechnen. Die Rodungsarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte nächster Woche an.

Trauer um Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann

Paderborn/Kreis Höxter/Lügde.Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Paderborn und der Evangelische Kirchenkreis Paderborn trauern um Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann. Er starb plötzlich und unerwartet am Sonntag, dem 20. Januar 2019, im Alter von 61 Jahren.

Stellvertretender Bürgermeister Dietrich Honervogt eröffnet neue Plattform

Paderborn. Über mehr Komfort bei der Anlieferung von Grünabfällen, Holz und weiteren Abfallstoffen können sich ab sofort die Kundinnen und Kunden des Recyclinghofes An der Talle freuen. Am Montag, 21. Januar, ging der erste Bauabschnitt der Erweiterung des Recyclinghofes, eine neue überdachte Annahmeplattform in der zweiten Ebene, in Betrieb. Der stellvertretende Bürgermeister Dietrich Honervogt überzeugte sich selbst vom neuen „Herzstück“ des Recyclinghofes: „Der ASP hat hier eine moderne, zukunftsweisende Einrichtung für die Kreislaufwirtschaft geschaffen. Vor allem der Wetterschutz und das bequeme Abladen ohne Treppen machen das Recycling für die Kunden jetzt noch angenehmer.“

look good feel better Kosmetikseminare für Krebspatientinnen in der Gynäkologischen/Onkologischen Tagesklinik Woltersdorf-Wüllner und der Cecilien-Klinik Bad Lippspringe

Paderborn/Bad Lippspringe. Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit gezeichnet.

Di., 22. Jan. 2019

„Mal mal wieder“

Kunstausstellung im St. Vincenz-Krankenhaus mit Vernissage

Paderborn. Am Mittwoch, 23. Januar, um 16 Uhr findet im St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn die Vernissage zur Ausstellung „Mal mal wieder“ statt. Die Bilder sind die Ergebnisse von 13 kreativen Künstlern und Künstlerinnen der Mal- und Kreativschule Lichtenau/Herbram unter der Leitung von Sabine Jaeckel. Vom 18.01.2019 bis zum 28.06.2019 werden die Kunstwerke auf der Ebene 1 (Flur Sekretariat Prof. Dr. Andreas Götte) des St. Vincenz ausgehangen.

An der neuen Hundewiese

Paderborn. Die Stadt Paderborn warnt Hundebesitzer vor Giftködern an der neuen Hundewiese zwischen Uhlandstraße und Karl-Schurz-Straße und bittet um erhöhte Aufmerksamkeit. Sie hat die Polizei eingeschaltet und Anzeige gegen unbekannt erstattet. Ein Mitarbeiter des Amtes für Umweltschutz und Grünfläche war vor Ort und hat sich von der Situation überzeugt. Die Stadt Paderborn wird den Bereich verstärkt kontrollieren.

Di., 22. Jan. 2019

Wenn die Biotonne friert

Tipps vom ASP

Paderborn. Jeden Winter das gleiche Dilemma: Nach einem scharfen Nachtfrost frieren die Bioabfälle in den grünen Tonnen durch und gehen mit dem Müllgefäß eine innige Verbindung ein. Trotz verstärkter Bemühungen der Müllwerker können dann manche Tonnen nicht oder nur unvollständig geleert werden. Um dieses Ärgernis zu vermeiden, gibt deshalb die Abfallberatung des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes (ASP) einige Tipps zum Umgang mit der Biotonne in der kalten Jahreszeit.

Delbrücker SC: Landesligist wird Vizemeister bei den Westfalenhallenmeisterschaften. Am 9. Februar geht es zur Endrunde nach Hennef
Delbrück. Großer Erfolg für die U19 des Delbrücker SC. Der Landesligist holte sich am gestrigen Sonntag den Vizehallenmeistertitel bei den Westfalenmeisterschaften in Avenwedde. Im Finale gab es eine knappe Niederlage im Sechs-Meter-Schießen.
„Ich bin stolz auf die Jungs, weil sie gegen namhafte Gegner richtig gut aufgetreten sind“, so DSC-U19-Trainer Jürgen Fortmeier.

Paderborn. Von der Schulbank in den Hörsaal: Studieren liegt bei jungen Menschen deutschlandweit im Trend. Die Zahl der Studienanfänger steigt seit Jahren kontinuierlich. Doch wie können Schüler optimal auf den Studienstart vorbereitet werden und was macht gute Lehre in den ersten Semestern aus? Das war am 15. Januar Thema des achten „Tags der Lehre“ an der Universität Paderborn. Die Veranstaltung findet seit 2012 jährlich statt und wird von der Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik organisiert.

Digitalisierungsprojekt des ASP erhält Förderbescheid

Paderborn. Die Digitalisierung der Stadt Paderborn wird in den nächsten zwei Jahren durch ein weiteres Projekt vorangetrieben. Das Paderborner Parkmanagement soll in den kommenden zwei Jahren auf digitale Systeme umgestellt werden. Dazu erhielt die Stadt Paderborn einen positiven Zuwendungsbescheid in Höhe von 810.000 Euro vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, der von MdB Carsten Linnemann in der vergangenen Woche an Bürgermeister Michael Dreier und den für die Parkraumbewirtschaftung in Paderborn zuständigen Eigenbetrieb ASP ausgehändigt wurde.

Paderborn. Mit dem seit 2007 vergebenen Medienpreis wurde der Paderborner Stadtsportverband für sein Integratives Sportfest „Together in Motion“ geehrt. Das landesweit einmalige Sportereignis für Sportler mit und ohne Behinderung fand bereits zum 21. Mal statt. Das heißt, dass bis 2018 bereits 23.000 Menschen integrativ mehr als 110 Stunden aktiv waren.

Den Preis nahmen am Abend stellvertretend Matthias Brumby (stellvertretender Vorsitzender und Inklusionsbeauftragter des Stadtsportverbandes), Dr. Rasmus Jakobsmeyer (Vorsitzender Sportjugend) und Simone Cramer als Vertreterin des Paderborner Sportservices entgegen.

Prüfung bestanden | 14 qualifizierte Ersthelfer am Edith-Stein-Berufskolleg

Paderborn. Umgeknickte Knöchel beim Sportunterricht, Kreislaufbeschwerden, hin und wieder ein Knochenbruch: Pro Jahr erleidet jeder elfte Schüler einen Unfall in der Schule. Da ist es gut und wichtig, wenn schnell jemand da ist und das Richtige tut. Am Edith-Stein-Berufskolleg des Erzbistums Paderborn sorgen jetzt 14 Malteser Schulsanitäter für mehr Sicherheit. Während ihrer 45-stündigen Ausbildung bei den Maltesern wurden die Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren gründlich in der Erstversorgung geschult – zum Beispiel bei Unfällen, Kreislaufbeschwerden und plötzlichen Erkrankungen.

Kreis Paderborn (krpb). Der Unternehmer und langjährige Präsident des SC Paderborn ist tot. „Mit Wilfried Finke haben wir eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit und einen Förderer des Sports, einen Menschen mit Weitblick, Ideen, Durchsetzungsvermögen und dem unbedingten Willen zum Erfolg verloren. Ohne ihn wäre der sportliche Aufstieg des SCP undenkbar gewesen. Mit diesem sportlichen Erfolg des SCP wuchs auch die regionale Identität, das regionale „Wir-Gefühl“. Das ist etwas, was bleiben wird…  

Heimische Landwirtschaft präsentiert sich auf Grüne Woche 2019 jung

Paderborn /WLV (Re) Die Junglandwirtin Stefanie Agethen aus Lichtenau-Henglarn und Junglandwirt Jan Strathaus-Hoischen aus Paderborn-Neuenbeken zeigen in Berlin Gesicht: Sie werden auf der Internationalen Grünen Woche 2019 in Berlin dem größtenteils großstädtisch geprägten Messebesucher die Landwirtschaft in Westfalen-Lippe zeigen und erklären.

Paderborn. Die Anmeldungen zu den neuen Kursen der Volkshochschule sind ab Montag, den 21.01.2019 möglich. Um möglichst vielen Buchungsinteressierten einen schnellen Zugriff auf ihre Kursfavoriten zu ermöglichen, bietet die VHS am ersten Anmeldetag Sonderöffnungszeiten von 8-18 Uhr.

Dr. Susanne Isabel Becker rät Betroffenen zum gegenseitigen Austausch

Bad Lippspringe. Der Arbeitsmarkt im Paderborner Land ist in den vergangenen Wochen in Turbulenzen geraten. Unternehmensschließungen und drohende Insolvenzen sorgen bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Verunsicherung. Das hat in vielen Fällen auch Auswirkungen auf die Gesundheit der Betroffenen.

Paderborn. Im Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn startet am 17. Januar 2019 der nächste Pflegekurs für Menschen, die ihre dementen Angehörigen in den eigenen vier Wänden pflegen oder beabsichtigen dies zu tun. Es gibt noch freie Plätze. Der Kurs gibt Tipps für den Übergang von der Klinik in die häusliche Pflege. Die drei Treffen am 17., 22. und 24. Januar finden jeweils von 16:30 bis 20:30 Uhr statt. In Kleingruppen werden praktische Pflegetechniken und Anwendungen im Umgang mit dementen Personen vermittelt und trainiert, sozialrechtliche und psychosoziale Aspekte, Tipps rund um die Pflegeversicherung oder Hilfen bei persönlicher Überlastung werden ebenfalls thematisiert. „Bei aller Vermittlung von Fachwissen und Fertigkeiten geben wir dem persönlichen Erfahrungsaustausch genügend Raum. Das gibt den Teilnehmern Kraft für die riesige Herausforderung“, so Pflegetrainerin Michaela Pahlke.

Netzwerk W bietet „Wiedereinstieg Kompakt“

Kreis Paderborn: „Sie möchten gerne zurück in Ihren Beruf und möchten wissen, wo Sie Hilfe finden, wer Ihnen Informationen zur Betreuung Ihrer Kinder oder Pflege der Eltern gibt, was der Arbeitgeber verlangt oder auch wie eine aussagekräftige Bewerbung aufgebaut werden sollte? Das Netzwerk W (Wiedereinstieg), ein Zusammenschluss von Institutionen im Kreis Paderborn welche besonders die beruflichen Perspektiven von Frauen nach der Familienphase in den Blick nehmen, bietet am Donnerstag, den 17. Januar von 9 bis 14 Uhr im Kreishaus Paderborn, Aldegreverstraße 10-14, eine kompakte Veranstaltung zum Thema an. Durch den Tag führt die Kabarettistin Hettwich vom Himmelsberg.

„Unser Motto (Arbeits-)Platz da – hier komme ich! ist Programm“, erklärt Rita Fust von der SBH West - Trägerin des vom Land NRW geförderten Projektes, die gemeinsam mit den Netzwerkpartnerinnen für diese Veranstaltung Fördermittel beim Land NRW beantragt hat. Die vielfältigen Angebote der Veranstaltung sollen helfen, die ersten Schritte für den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu gehen und (wieder) Fuß zu fassen.

Stand: November 2018

Paderborn. Im November 2018 sind die Einwohnerzahlen der Bevölkerung mit Hauptwohnsitz in der Stadt Paderborn weiter gestiegen. Das teilt die Stadt Paderborn mit.

Die Einwohnerzahl Paderborns liegt derzeit bei 151.673 Bürgerinnen und Bürgern mit Hauptwohnsitz. 75.880 männliche und 75.793 weibliche Einwohner fallen unter diese Zahl, wobei bei der männlichen Bevölkerung ein Zuwachs von 301 Personen und bei der weiblichen Bevölkerung ein Zuwachs von 298 Personen verzeichnet werden konnte. Hinzu kommen noch weitere 5.982 Einwohner mit Nebenwohnsitz in Paderborn. Somit beläuft sich die derzeitige wohnberechtigte Bevölkerung auf eine Zahl von 157.655 Personen.

Mi., 16. Jan. 2019

Kulturnadel 2019

Vorschläge bis 31. März einreichen

Paderborn. Wer soll die Kulturnadel der Stadt Paderborn 2019 bekommen? Noch bis zum 31. März können Paderborner Bürgerinnen und Bürger beim Kulturamt der Stadt Paderborn Vorschläge einreichen. Zu diesem Zweck steht unter www.paderborn.de/kulturnadel ein Online-Formular zur Verfügung. Alternativ wird das Kulturamt auch Vorschläge per Post (Kulturamt Paderborn Am Abdinghof 11, 33098 Paderborn) entgegen nehmen. Bei der Vorschlags-Einreichung ist darauf zu achten, dass der Absender mit Name und Adresse erkennbar ist, da anonyme Vorschläge nicht gewertet werden. Darüber hinaus muss der Vorschlag kurz begründet werden. Nach Ablauf der Vorschlagsfrist wird eine Jury darüber entscheiden, wer die Kulturnadel 2019 verliehen bekommt. Maximal drei Kulturnadeln kann die Jury vergeben.

Standesamt veröffentlicht Vornamensstatistik 2018

Paderborn. Emilia und Ben sind die beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres in Paderborn. Insgesamt sind 28 Mädchen mit dem Namen Emilia geboren sowie 33 Jungen mit dem Namen Ben. Bereits 2015 und 2017 war Ben der beliebteste Vorname, Noah belegte in 2016 den Spitzenplatz. Weiterhin lag Emilia 2017 auf Platz 3, während Emma damals der beliebteste Vorname war, teilte das Standesamt mit.

Insgesamt 3125 Kinder erblickten 2018 das Licht der Welt. Neben 2284 Kindern mit einem Vornamen, erhielten 770 Kinder noch einen zweiten, 66 einen dritten und sogar 5 Kinder mehr als drei Vornamen. Die Liste der beliebtesten Zweitnamen führen 2018 Sophie und Alexander an.

Paderborn. Das Start-up-Unternehmen AMendate aus dem Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) wurde vom Branchenportal 3Dnatives, das jährlich über vier Millionen Leser aus der Fachwelt erreicht, als innovativstes „Startup des Jahres 2018“ ausgezeichnet. Die Entscheidung über die Auszeichnung erfolgte im Rahmen einer internationalen Abstimmung, an der sich über 1.000 Teilnehmer aus der Fachwelt beteiligt hatten. AMendate konnte dabei mit über 40 Prozent der Stimmen den Wettbewerb für sich entscheiden.

Die Auszeichnung von 3Dnatives ist bereits der dritte Branchenaward für das erst Mitte 2018 gegründete Jungunternehmen mit Sitz in der garage33. AMendate-Gründer Thomas Reiher zeigt sich über diese Entwicklung erfreut: „Wir haben nicht damit gerechnet, noch vor unserem ersten Geburtstag als Start-up so viele positive Rückmeldungen zu unserer Technologie zu erhalten. Das motiviert uns wirklich sehr. Wir blicken voller Tatendrang ins neue Jahr. Es stehen spannende Projekte an.“

Di., 15. Jan. 2019

Kurs zur Stillvorbereitung

Informationen und Erfahrungsaustausch

Paderborn. Das Team der Geburtshilfe der Frauen- und Kinderklinik St. Louise lädt werdende Eltern am Mittwoch, 16. Januar, zu einem Kurs zum Thema „Stillvorbereitung“ ein. Um 17 Uhr informiert eine erfahrene Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) der Klinik für Geburtshilfe über das Stillen sowie über Stillpositionen und Anlagetechniken. Die kostenlose Veranstaltung findet im Konferenzraum statt. Treffpunkt ist das Foyer der Frauen- und Kinderklinik (Husener Straße 81, Paderborn). Interessierte werden gebeten, sich im Sprechstundenbüro der Geburtshilfe unter Telefon 05251/86-4190 für die Veranstaltung anzumelden. Weitere Infos auch unter www.st-louise.de.

Weltoffener Kreis Paderborn: Handlungskonzept für Prävention gegen Rechtsextremismus und Rassismus auf den Weg gebracht

Kreis Paderborn (krpb). Weltoffener Kreis Paderborn: Das Handlungskonzept für Prävention gegen Rechtsextremismus und Rassismus ist in der jüngsten Paderborner Kreistagssitzung auf den Weg gebracht worden. Zwei Jahre lang setzten sich Vertreter von Kommunen, aus der Politik, von Migrantenselbstorganisationen, Kirchen, der Polizei, von Jugendtreffs, Vereinen, Verbänden sowie anderer Organisationen schwerpunktmäßig mit den Themen Rechtsextremismus und Rassismus auseinander. Ziel ist es, die im Konzept enthaltenen Maßnahmen und Empfehlungen in den fünf Handlungsfeldern Erziehung und Bildung, Sport und Freizeit, Medien und Kultur, Sicherheit und Ordnung, Integration, Emanzipation und Religion, in 2019 schrittweise umzusetzen. „Im Kreis Paderborn darf es keinen Platz geben für Hass und Gewalt, Alltagsrassismus, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit jeglicher Art“, betont Landrat Manfred Müller. Die freiheitlich-demokratische Grundordnung des Grundgesetzes fuße auf der Unantastbarkeit der Menschenwürde, freien Entfaltung der Persönlichkeit und Gleichheit aller Menschen, bekräftigt der Landrat. Ziel des Konzeptes sei es, diese Werte in die Gesellschaft zu tragen und zu schützen und alle zerstörerischen Kräfte, egal aus welcher Richtung sie kommen, wirksam einzudämmen. Der Landrat betonte in der Kreistagssitzung, dass man deshalb auch alle Erscheinungsformen von Ausgrenzung und Alltagsrassismus, die dem linksextremistischen Spektrum zuzuordnen seien, mit im Blick habe. Er danke allen, die an dem Konzept und natürlich an der Umsetzung mitwirkten. Die darin entwickelten Ansätze seien selbstverständlich nicht in Stein gemeißelt. „Für einen weltoffenen Kreis Paderborn, Toleranz und Vielfalt, für ein respektvolles Miteinander einzustehen, das ist eine Daueraufgabe“, betont Kirsten John-Stucke, Leiterin des Kreiskulturamtes und des Kreismuseums Wewelsburg. Das im Zuge des Projekts entstandene Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus werde auch nach der eigentlichen Projektphase weiter arbeiten und soll zudem ausgebaut werden.

Aktion zur Wintervogelfütterung gestartet

Paderborn. Die Raiffeisen Westfalen Mitte eG hat sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, das regionale Natur- und Landschaftserleben zu fördern. Regionalität spielt bei der Genossenschaft schon immer eine große Rolle. Und auch die Umweltbildung ist ein großes Thema. Beide Aspekte kommen bei der ersten großen Aktion des Jahres zum Tragen: In den Raiffeisen-Märkten im Paderborner Land gibt es jetzt den „saisonalen Beratungsschwerpunkt Wintervogelfütterung“. Speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren vor Ort über die unterschiedlichen Aspekte der Fütterung.

„Früher wurde immer gesagt, dass eine Zufütterung nur bei einer geschlossenen Schneedecke erforderlich ist“, sagt die Raiffeisen-Mitarbeiterin Sandra Kersting. „Mittlerweile gilt es aber als erwiesen, dass eine witterungsunabhängige Fütterung Sinn macht. Die heimischen Singvögel werden dadurch gestärkt und ihre Population kann wachsen.“

Ein weiterer Grund spricht für die Fütterung im eigenen Garten. „Als Kinder haben wir immer das Treiben rund um unser Vogelhaus beobachtet und dadurch viel über die unterschiedlichen Vogelarten gelernt“, erinnert sich der Raiffeisen-Mitarbeiter Daniel Friederichs. Achten durch beobachten lautet dabei die Devise.

Anmeldungen zu den Kursen ab dem 21. Januar möglich

Paderborn. Das neue VHS-Programm ist am Montag, 7. Januar, erschienen. Die Anmeldungen zu den Kursen beginnen am Montag, 21. Januar. 2019 feiern die Volkshochschulen in Deutschland ihr 100-jähriges Bestehen. Das Jahr 1919 setzt den Grundstein für die Entwicklung der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung, die seither konstituierend ist für Volkshochschulen.

Artikel 148 der Weimarer Verfassung forderte alle staatlichen Ebenen dazu auf, das Volksbildungswesen einschließlich der Volkshochschulen zu fördern. Die Weiterbildung erhielt damit erstmals Verfassungsrang und wurde zum integralen Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems. Das Jubiläum bietet die Gelegenheit noch einmal mehr öffentlich sichtbar zu machen: Mit ihrer einzigartig vielseitigen Angebotspalette sind Volkshochschulen vor Ort die Erste Adresse in Sachen Weiterbildung. Auch die VHS Paderborn wird ab April mit einem separaten Programm das 100-jährige Bestehen der Weiterbildung in ihren Fokus stellen. Geplant sind u.a. Vorträge, die den historischen Kontext beleuchten, in den die Gründung von Volkshochschulen fiel, wie etwa die Weimarer Verfassung oder das Staatliche Bauhaus, dem die VHS unter dem Titel „100 Jahre Bauhaus – Weimar“ eine zweitägige Studienreise widmet.

Erste Hundefreilaufflächen in Betrieb genommen

Paderborn. Bürgermeister Michael Dreier gab jetzt zwei große Grünflächen für das Laufenlassen von Hunden frei – den nordwestlichen Teil des Parks am Springbach zwischen Piepenturmweg und Hochwasserrückhaltebecken und den nordwestlichen Eingangsbereich zum Freizeitpark Mönkeloh mit dem ersten Talbereich. Hier dürfen Hunde von der Leine gelassen werden und können umhertollen. Der ansonsten geltende Leinenzwang und dessen Kontrolle durch das städtische Ordnungsamt wird hier so lange ausgesetzt, wie die Nutzung unproblematisch verläuft. Die Flächen sind nicht eingezäunt und durch Informationstafeln zum Verhalten von Tier und Mensch markiert sowie mit Kotbeutelspendern und Abfallbehältern durch den ASP bestückt.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Einführung von Hundefreilaufwiesen in Paderborn in gegenseitiger Achtsamkeit aller Beteiligten gelingt“, hofft Toni Wiethaup vom Amt für Umweltschutz und Grünflächen. Er weist aber auch darauf hin, dass die Anleinpflicht jederzeit wieder in Kraft gesetzt werden kann, wenn dies nicht der Fall ist.

Mo., 14. Jan. 2019

Tablet-Kurs für Senioren

Paderborn. Am 15. Januar beginnt im Mehrgenerationenhaus AWO Leo in der Leostraße 45 wieder ein Tablet-Kurs für Senioren. An zwei Dienstagvormittagen geht es hier darum, den eigenen Tablet-PC mit Android-Betriebssystem kennenzulernen und auszuprobieren. Unter dem Motto „Anfassen erwünscht“ lernen die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung die Möglichkeiten dieser kleinen Computer, wie Surfen, E-Mails schreiben oder die Installation und Anwendung von Apps kennen. Anmeldungen möglichst bis drei Tage vor Kursbeginn unter der Rufnummer 05251/2906615.

Paderborn. Die Volkssternwarte Paderborn e.V. lädt am Montag, 14. Januar 2019, um 20:00 Uhr zum Vortrag „Astronomische Sternstunden 2018“ von Wolfgang Dzieran in die Sternwarte im Schlosspark Schloß Neuhaus (Gymnasium Schloß Neuhaus, Eingang Ost) ein. Der Eintritt beträgt EUR 4,- (erm. EUR 3,-).

Lego-Film Team beim Bürgermeister

Paderborn. Die Macher des Lego-Films über den Paderborner Dom wurden vom Bürgermeister Michael Dreier und dem Domprobst Joachim Göbel am Mittwochnachmittag in das Büro des Bürgermeisters eingeladen. Sieben Jugendliche haben den Paderborner Dom aus ungefähr 40.000 Legosteinen nachgebaut.
Mit der sogenannten Stop-Motion-Technik konnten pro Sekunde ungefähr 20 Bilder verwendet werden, welche später als Film zusammengefügt wurden. Über 1000 Arbeitsstunden hat das Team in den Nachbau des Doms und in die Filmproduktion gesteckt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Auf ihrem YouTube-Kanal „Hundbrax Lego Movies“ findet man neben ihren Videos „Making of Lego Paderborner Dom“, „Lego Paderborner Dom“ und „Lego Modell vom Paderborner Dom“ auch weitere kreative Lego-Filme.

Insgesamt 465 Sportlerinnen und Sportler werden für ihre Leistungen ausgezeichnet

Paderborn. Sie ist längst zur Tradition geworden, aber dennoch stets ein Höhepunkt für die Paderborner Sportfamilie: die jährliche Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler der Stadt Paderborn. 238 Kinder und Jugendliche wurden im Theater Paderborn geehrt sowie 227 Erwachsene, die im historischen Rathaus für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet worden sind.

„Seit der letzten Ehrung ist schon wieder ein Jahr vergangen. Erneut durften wir eine Vielzahl von Nachwuchsathleten ehren, die mit großem Einsatz und Siegeswillen für ihre Erfolge gekämpft haben. Das macht mich stolz“, würdigte Bürgermeister Michael Dreier die Kinder und Jugendlichen im Theater Paderborn. „Mein Dank gilt an dieser Stelle in besonderer Weise allen Eltern und Geschwistern, den Vereinen, Trainern und Betreuern, die euch stets unterstützen und ermutigen.“ Dreier verwies auch auf den Bereich der Talentsicherung, in welchem die NRW-Leistungssportregion Paderborn den „Tag der Talente“ sowie die Einführung der Vielseitigkeitsgruppen in den Grundschulen vorangetrieben habe.

Kreis Paderborn. In Paderborn, Bad Lippspringe und Lichtenau bietet die AWO im Auftrag des Kreises Paderborn ab sofort regelmäßig kostenlose Beratungs-Sprechstunden rund um pflegeergänzende Hilfen, Alltagshilfen und unterstützende Angebote vor Ort. Die offene unabhängige Beratung für ältere Menschen und deren Angehörige vermittelt zum Beispiel Mahlzeitendienste, Hauswirtschaftshilfen, Fahrdienste, ehrenamtliche Unterstützung oder andere Entlastungsangebote.

Feuerwehrmänner freuten sich über Betreuung

Paderborn/Bad Lippspringe. Beim Ersten Paderborner Firefighter Charity Run ging es richtig zur Sache: Für den guten Zweck liefen zahlreiche Feuerwehrmänner durch das Treppenhaus des 33 Meter hohen H-Turmes der Universität Paderborn treppauf und treppab. Dies taten sie in voller Montur und nicht nur einmal, sondern sooft es Kraft und Ausdauer erlaubten.

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 13. Januar, um 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). „Ich habe den Schornstein des Krematoriums und den Rauch verbrannter menschlicher Haare usw. gleich gemerkt“. Diese erschütternde Erinnerung des ehemalige KZ-Häftlings Mark Weidmann steht in großen Lettern an den Wänden eines Ausstellungsraumes im Kreismuseum Wewelsburg.

Mi., 09. Jan. 2019

Glücksbringer in Schwarz

Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger überbringen Neujahrsgrüße an Landrat Manfred Müller und Bürgermeister Andreas Bee in Bad Lippspringe

Kreis Paderborn (krpb). „Ein bisschen Glück können wir gebrauchen. Schließlich planen wir 2019 ein Investitionsprojekt in Millionenhöhe“, schmunzelt Landrat Manfred Müller mit Blick auf die Pläne des Kreises zum Glasfaserausbau. Stellvertretend für die Bürger des Kreises Paderborn nahm Müller und Bürgermeister Andreas Bee die Neujahrsgrüße der bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger in Bad Lippspringe entgegen.

Mo., 17. Dez. 2018

Erneuerung Alter Hellweg

Erster Bauabschnitt wird zum Weihnachtsfest fertig

Paderborn. Der erste Bauabschnitt im Rahmen der Erneuerung des Alten Hellwegs in Wewer vom Ortseingang bis zur Kleestraße wird pünktlich zum Weihnachtsfest fertig gestellt. Die Arbeiten im Straßenbau lagen damit voll im Zeitplan, bei den Brückenarbeiten kommt es allerdings zu Verzögerungen. Aufgrund der guten Auftragslage im Bereich Stahlbau kam es zu Lieferschwierigkeiten für das Brückengeländer, wodurch sich die Freigabe der Brücke am Ortseingang verzögert. Bis Anfang Januar soll das maßgefertigte Geländer aber montiert werden, so dass die Brücke dann auch, bis auf Restarbeiten unter der Brücke, fertiggestellt wird. Neben der Erneuerung der Brücke und der der Fahrbahn wurde auch der beidseitige gepflasterte Gehweg erneuert, ebenso wie der Kanal.

Im neuen Jahr geht es dann direkt mit dem zweiten Bauabschnitt weiter. Im Januar und Februar wird im Kreuzungsbereich mit der Kleestraße ein großes Schachtbauwerk im Rahmen des Kanalbaus eingebaut und die vorhandene Mauer im Kurvenbereich versetzt sowie eine Bushaltestelle gebaut. Während dieser Zeit wird der Kreuzungsbereich für den KFZ-Verkehr komplett gesperrt. Da das Schachtbauwerk mit einem großen Kran in die richtige Position gehoben werden muss, wurden die letzten 20 Meter Fahrbahn aus dem ersten Bauabschnitt noch nicht asphaltiert, da diese Fläche als Aufstellfläche für den Kran benötigt wird. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Kran die neue Asphaltdecke direkt beschädigt. Danach startet im März die Erneuerung der Fahrbahn und der Gehwege im zweiten Bauabschnitt zwischen Kleestraße und Im Tigg/ Wasserburg. Bis Ende 2019 soll auch der zweite Bauabschnitt abgeschlossen werden.

Mo., 17. Dez. 2018

Kurs zur Stillvorbereitung

Informationen und Erfahrungsaustausch

Paderborn. Das Team der Geburtshilfe der Frauen- und Kinderklinik St. Louise lädt werdende Eltern am Mittwoch, 19. Dezember, zu einem Kurs zum Thema „Stillvorbereitung“ ein. Um 17 Uhr informiert eine erfahrene Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) der Klinik für Geburtshilfe über das Stillen sowie über Stillpositionen und Anlagetechniken. Die kostenlose Veranstaltung findet im Konferenzraum statt. Treffpunkt ist das Foyer der Frauen- und Kinderklinik (Husener Straße 81, Paderborn). Interessierte werden gebeten, sich im Sprechstundenbüro der Geburtshilfe unter Telefon 05251/86-4190 für die Veranstaltung anzumelden. Weitere Infos auch unter www.st-louise.de.

Paderborn. Die diesjährige „Auszeit“, das Konzert der Studierenden des Fachs Musik der Universität Paderborn, findet am Mittwoch, 19. Dezember, 19.30 Uhr, im Lukas-Zentrum, Am Laugrund 5, statt. Das Konzert soll eine Gelegenheit bieten, sich im vorweihnachtlichen Trubel eine kleine „musikalische Auszeit“ zu gönnen und sich in Ruhe auf Weihnachten einzustimmen.

Auf viele Gäste freuen sich die Dozenten Stephan Boving und Eckhard Wiemann. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die weitere Gestaltung des in diesem Jahr renovierten Lukas-Zentrums wird gebeten.

Neuer Kreisel Alte Schanze / Scharmeder Straße bei Paderborn/Elsen offiziell für den Verkehr frei gegeben

Kreis Paderborn (krpb). Gut zwei Monate dauerte der Umbau des gefährlichen Kreuzungsbereiches Kreisstraße 28 / Kreisstraße 32 bei Paderborn-Elsen zu einem Kreisverkehr. Landrat Manfred Müller und die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Bau und Verkehr des Kreises Paderborn haben den Kreisel offiziell für den Verkehr frei gegeben. „Das Unfallrisiko ist deutlich gemindert, der Verkehr kann besser fließen“, dankte der Landrat allen Beteiligten und dem Bauunternehmen für die zügige Umsetzung.

Die Umgestaltung war zuvor in den Ausschüssen des Kreises Paderborn beraten und im September 2017 vom Paderborner Kreistag einstimmig beschlossen worden. Zwischenzeitlich konnte der erforderliche Grunderwerb getätigt und auch die Zuschüsse erfolgreich eingeworben werden. Der Umbau kostete rund 600.000 Euro. 360.000 Euro davon übernimmt die Bezirksregierung Detmold, 240.000 Euro schultet der Kreis Paderborn. Christoph Schön, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Bau und Verkehr des Kreises Paderborn, bekräftigt, dass der Ausschuss gern die Gelder auf den gebracht habe. „Wir haben den Kreuzungsbereich sicherer gemacht. Das ist gut investiertes Geld“, so Schön.

Abgabetag am Mittwoch, 19. Dezember, von 10 bis 19 Uhr im Gymnasium St. Michael in Paderborn

Kreis Paderborn (krpb). Nur noch wenige Tage bis Weihnachten: Während die einen die letzten Geschenke kaufen, sorgen sich andere, wie sie das Fest mit all seinem Glanz überstehen sollen, weil schlicht kein Geld da ist. Rund 3000 Menschen brauchen die Tafel Paderborn, weil sie sich nicht einmal ein vernünftiges Mittagessen leisten können. Die Hälfte davon sind Kinder. Landrat Manfred Müller als Schirmherr der Tafel Paderborn und ihr Vorsitzender Uwe Hoffmann bitten deshalb die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr, Päckchen zu packen für die Tafel. Die Idee hinter der alljährlichen Weihnachtspäckchenaktion: Alle, die es sich leisten können, packen ein Päckchen für jene, die es nicht so gut getroffen haben. Also einfach am kommenden Wochenende zum Beispiel eine Packung Kaffee, Reis oder Nudeln mehr einkaufen und spenden.

Paderborn. Nach elf Monaten Bauzeit fand am 14. Dezember die Eröffnung der neuen Niederlassung der ReFood GmbH & Co. KG im Paderborner Industriegebiet Mönkeloh-Süd statt. Mit dem neuen Standort ist ReFood nun erstmals auch in der Region Ostwestfalen-Lippe vertreten.

Die Speisereste von gestern als Energie von morgen nutzen – dieses ökologisch wie ökonomisch sinnvolle Konzept verfolgt ReFood als Dienstleistungsunternehmen für die Entsorgung von Lebensmittel- und Speiseresten seit den 80er Jahren und nun auch in Ostwestfalen. Der neue Standort ist bereits die 20. Niederlassung innerhalb Deutschlands, auch in anderen Ländern Europas ist man aktiv. In Paderborn wird ReFood zunächst mit 20 Mitarbeitern starten, und den Personalbestand mittelfristig auf 35 Mitarbeiter erhöhen. Auf längere Sicht sind mit dem kompletten Ausbau der Kapazitäten etwa 75 Mitarbeiter vorgesehen. Mit einem Fuhrpark von 40 LKW – so die langfristige Planung – wird ReFood ehemalige Lebensmittel in einem Umkreis von bis zu 100 km einsammeln. Gastronomiebetriebe, Krankenhäuser und Lebensmittelhandelsketten sind die wesentlichen Kunden des Unternehmens. Nach dem Verarbeitungsprozess vor Ort, der unter anderem die Entpackung und Zerkleinerung der angelieferten Lebensmittel umfasst, transportiert ReFood die entstehende organische Masse zu einer der unternehmenseigenen Biogasanlagen, beispielsweise nach Marl; aber auch Biogasanlagen von externen, zertifizierten Betreibern werden beliefert. Auf Basis der organischen Reststoffe entsteht nachhaltige Energie in Form von Strom und Wärme. Insgesamt erzeugt ReFood ein Energievolumen, das dem Verbrauch von fast 90.000 Haushalten entspricht. Nach der Nutzung in der Biogasanlage enthält die verbleibende Biomasse, auch Gärrest genannt, aber noch Spurenelemente, Phosphor und Stickstoff, die als organischer Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt werden. So wird der Kreislauf wieder geschlossen.

Mo., 03. Dez. 2018

Lass Spuren sichern!

Gleichstellungsstelle macht auf Projekt zur Anonymen Spurensicherung aufmerksam

Paderborn. Bislang war eine Anzeige bei der Polizei Voraussetzung dafür, dass Beweise nach sexueller Gewalt gerichtlich verwertbar gesichert werden konnten. Wenn Frauen und Mädchen sexuelle Gewalt erfahren haben, sind sie jedoch oft nicht in der Lage, sofort Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Oftmals ist der Täter jemand aus dem Bekanntenkreis oder der eigene Partner. Dies macht den Schritt, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten, unter Umständen noch schwieriger. Dennoch kann es nach einiger Zeit - auch noch nach Jahren - für die Betroffenen wichtig sein, die Tat zur Anzeige zu bringen, damit sie strafrechtlich verfolgt werden kann.

Paderborn offiziell in die AGFS aufgenommen

Paderborn. Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat am Mittwoch bei ihrer jährlichen Mitgliederversammlung in Krefeld die Stadt Paderborn offiziell als Mitglied aufgenommen. Der stellvertretende Bürgermeister Dietrich Honervogt unterzeichnete die Mitgliedsurkunde im Beisein von Christine Fuchs aus dem AGFS-Vorstand, Technischer Beigeordneter Claudia Warnecke, Arne Schubert, Radverkehrsplaner der Stadt Paderborn und Dr. Dirk Günnewig vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Als Mitglied der AGFS hat die Stadt Paderborn jetzt Zugang zu exklusiven Fördergeldern, Image-Kampagnen, Planerwerkstätten und Materialien rund um den Fuß- und Radverkehr. Außerdem profitiert sie vom Austausch im Netzwerk der inzwischen 86 Mitglieder.

Bereits am 2. Juli dieses Jahres hatte die AGFS-Auswahlkommission Paderborn besucht, um sich während einer Fahrradtour sowie bei einer Präsentation im historischen Rathaus ein Bild von der Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit Paderborns machen zu können. Die Stadt überzeugte die Gäste und die Kommission sprach die Empfehlung an den Verkehrsminister zur Aufnahme Paderborns in die AGFS aus.

Verwaltung informiert am 27. November

Neuenbeken. Am Dienstag, 27. November 2018, um 18 Uhr informiert die Stadt Paderborn im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung über die 139. Änderung des Flächennutzungsplanes und über den Bebauungsplan Nr. N 277 „Wiebach West“. Die Veranstaltung wird vom Stadtplanungsamt der Stadt Paderborn im Musik-/Mehrzweckraum der Grundschule Neuenbeken, Alte Amtsstraße 29, durchgeführt.

Bad Lippspringe. „Keine Revolution. Aber bis heute eine revolutionäre Idee. Die Genossenschaften. Ein Erfolgsmodell für uns alle.“ – so wirbt die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e. V. im Raiffeisenjahr 2018 für den genossenschaftlichen Gedanken. Anlass ist der 200. Geburtstag des Genossenschaftsgründers und Sozialreformers. Gemeinsam geht vieles leichter, das wusste nicht nur der Gründer der genossenschaftlichen Bewegung sondern auch bereits seit 40 Jahren die Bad Lippspringer Mitgliederjubilare, denen die Volksbank Paderborn, Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL eG, jetzt für ihre jahrzehntelange Mitgliedschaft „Danke“ sagte.

Paderborn. Am 20. November beginnt im Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder ein Handy- und Smartphone-Kurs für Senioren. An zwei Dienstagnachmittagen erklären Schüler der Lise-Meitner-Realschule den Teilnehmern hier, wie diese ihr Handy oder Smartphone richtig bedienen. Beim Kompaktkurs „Word für Fortgeschrittene“ ab dem 21. November wird neben dem Schreiben umfangreicher Texte, auch das Erstellen von Vorlagen, automatisierten Inhaltsverzeichnissen und Serienbriefen behandelt. Anmeldung möglichst bis drei Tage vor Kursbeginn unter 05251/2906615. Info unter www.awo-Paderborn.de.

In der Tourist Information am Marienplatz

Paderborn. Am 23. November startet der Paderborner Weihnachtsmarkt. Ab sofort ist das beliebte Programmheft in der Tourist Information am Marienplatz erhältlich. Auf 32 Seiten finden sich wertvolle Tipps und Informationen zu adventlichen Konzerten, Messen, Adventsmärkten und Kulturveranstaltungen, die in der Zeit vom 23. November bis 26. Dezember in Paderborn und Umgebung stattfinden. Die Stadt Paderborn weist darauf hin, dass der deutsch-britische Weihnachtsgottesdienst nicht am 13. Dezember, sondern schon am Mittwoch, 12. Dezember um 19 Uhr im Hohen Dom stattfindet. Bedauerlicherweise hat sich ein Fehler im Programmheft eingeschlichen. Die Stadt bittet dies zu entschuldigen.
Das gesamte Programm finden Sie auch auf www.paderborn.de/weihnachtsmarkt .

Paderborn. Am Dienstag, 20. November, 14 – 16 Uhr, findet im Gebäude I, Raum I1.407, der Universität Paderborn ein Workshop mit dem Thema „Die Kraft der Resilienz oder Wie persönliche Krisen erfolgreich bewältigt werden können“ statt. Referentin ist die Erziehungswissenschaftlerin Dr. Edith Rüdell. Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Worin besteht das Geheimnis mancher Menschen, Krisen und problematische Situationen erfolgreich zu meistern? Was zeichnet sie im Alltag aus und woher kommt ihre Widerstandskraft? Kann man auch als Erwachsener diese sogenannte Resilienz noch lernen? Diesen Fragen sollen auf dem Workshop diskutiert werden und mit wissenschaftlichen Ergebnissen zum Thema Resilienz erklärt werden. Gemeinsam können praktische Schlüsse für den Alltag und Möglichkeiten, selbst ein wenig resilienter zu werden, erarbeitet werden.

Kostenloser Kaffee im Mehrwegbecher und Ausstellung in der Stadtbibliothek

Paderborn. Unter dem diesjährigen Motto der europäischen Woche der Abfallvermeidung „Bewusst konsumieren – richtig entsorgen“ wird auch in diesem Jahr die Abfallberatung des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes Paderborn (ASP) zusammen mit der Umweltberatung der Verbraucherzentrale wieder in Aktion sein.
In der Paderborner Stadtbibliothek am Rothoborn 1 wird zu diesem Thema vom 20. bis 28. November die Ausstellung der Verbraucherzentrale „Becher-Demo“ installiert, die die Problematik der Einwegbecher auf anschauliche Weise demonstriert und Alternativen aufzeigt.

Im Fokus der Aktionen steht die Flut der Einwegbecher für den „schnellen Kaffee“, dem durch ein Pfandsystem in Paderborn entgegengetreten wird. „Mittlerweile bieten 25 Bäckereien und Cafés die Pfandbecher als Alternative zum Einwegbecher an. Es wäre schön, wenn noch mehr Kunden dieses Angebot nutzen“ wirbt Mechthild Hopmeier vom ASP für die gute Idee.

In der Innenstadt vor dem Heisingschen Haus (Marienplatz 2a) steht am 21. November das Abfallberatungsteam des ASP von 10 bis 14 Uhr mit einem Kaffeeausschank im neuen Becher und Informationen dazu bereit. Wer an diesem Tag den Pfandbecher für 1 Euro erwirbt, erhält den ersten Kaffee in seinem neuen Becher geschenkt. Der Becher selbst kann mittlerweile in 25 Bäckereien und Cafés zurückgegeben oder gegen einen gespülten Becher mit Kaffee getauscht werden.

Mo., 19. Nov. 2018

Sicher durch den Winter

Rechtzeitig auf Eis und Schnee vorbereiten

Paderborn. Nach dem langen, heißen und trockenen Sommer hat ein kälterer Herbst das Wetterregime übernommen. Dabei kann es nachts schon empfindlich kalt werden und erster Bodenfrost droht.

Bei der Stadt Paderborn, wo der Winterdienst durch den Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) koordiniert wird, sind die wichtigsten Vorbereitungen für den Winter getroffen. 1.500 Tonnen Salz, 10 Tonnen Split und 60.000 Liter Feuchtsalz sind eingelagert. Rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen städtischen Ämter und Eigenbetriebe sind geschult und alle benötigten Einsatz-Fahrzeuge für den Winterdienst vorbereitet. Dr. Dietmar Regener, Koordinator für den städtischen Winterdienst: „Der letzte Winter war wochenweise sehr streng. Somit gab es häufig unvorhergesehene Ereignisse und Situationen, auf die flexibel zu reagieren ist.“

An die Grundstückseigentümer werden in jedem Winter besondere Anforderungen gestellt. Sie sind für die an ihre Grundstücke angrenzenden Gehwege oder gemeinsame Geh- und Radwege verantwortlich. Diese müssen in einer für den Verkehr erforderlichen Breite (möglichst mindestens 1,50 m) von Schnee geräumt oder gestreut werden. Als Gehwege zählen auch Fahrbahnränder von Straßen ohne erkennbar abgeteilten Gehweg wie z.B. in Spielstraßen (verkehrsberuhigte Bereiche).

Paderborn. Einen weiteren wichtigen Schritt hat der SCP zur Ausgliederung des Profibereichs gemacht. Der Verein hat die notwendigen Unterlagen bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) eingereicht. Parallel zur Prüfung durch die Verantwortlichen des Ligaverbandes  werden die wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Voraussetzungen durch einen amtlich bestellten Gründungsprüfer überprüft. Mehrere Investoren haben bisher knapp zwei Millionen Euro über die Paderborner Stadion Gesellschaft mbH (PSG) bereitgestellt. Der SCP ist über das wertvolle Engagement dieser Investoren sehr erfreut. Weitere Partner stehen in den Startlöchern. Das Ziel des Vereins ist es, die Eintragung der neuen Gesellschaft zeitnah zu realisieren.

Präsident Elmar Volkmann freut sich auf die positive Entwicklung auf dem Weg zur Ausgliederung: "Alle Beteiligten arbeiten intensiv an diesem Thema für die Zukunftssicherung des SCP. Wir befinden uns auf der Zielgeraden. Für uns ist weiterhin die Qualität der Arbeit wichtiger als ein möglichst hohes Tempo".

20. November in Odins Filmtheater

Bad Lippspringe/Borchen. Filmemacher Wisam Zureik präsentiert am 20. November um 19.30 Uhr in Bad Lippspringe in Odins Filmtheater die politische Dokumentation „Heimat am Rande“. Ein Film über drei Palästinenser in Israel.

Der Autor wurde 1985 in Nazareth geboren und ist in einempalästinensische Dorf im Norden Israels aufgewachsen. Er erzählt in seinem Film von Noman (18), der in der israelischen Halbwüste lebt. Der Staat Israel erkennt seine Heimat ebenso wenig an wie weitere 39 Dörfer. Gamileh hat ihren 17-jährigen Sohn Asiel im Jahr 2000 verloren. Als Aktivist der Friedensorganisiation „Seeds of Peace“ wurde er während einer Demonstration vor den Augen der Mutter von israelischen Polizisten erschossen. Taisier aus Akka ist mit einer Palästinenserin aus dem Westjordanland verheiratet. Obwohl sie eine Aufenthaltserlaubnis für Israel erhalten hat, besitzt sie in Israel kaum Rechte. Dabei wollen sie nur eines: Ein würdevolles Leben mit ihren gemeinsamen Kindern führen.

Nach der knapp einstündigen Vorführung stellt sich Filmemacher Wisam Zureik dem Publikum zu einer Diskussion. Er bietet einen tiefen und anregenden Einblick in die Lebensumstände der Protagonisten. Der Film eröffnet einen Blickwinkel auf die Situation der palästinensischen Minderheit in Israel und erzählt von Marginalisierung, Gerechtigkeit, Trauer, Liebe, Wut und Hoffnung.

Bad Lippspringe. Zu Ihrer traditionellen Wallfahrt in die Schweiz in den kleinen Wallfahrtsort Flüeli-Ranft hatten sich wieder 35 Pilger aus Bad Lippspringe und dem Kreis Paderborn aufgemacht. Dort hat im 15. Jahrhundert der Nationalheilige der Schweiz, Klaus von der Flüe, gelebt und gewirkt. Kolping-Diözesanpräses Sebastian Schulz zelebrierte Gottesdienste in den beiden Ranft-Kapellen an der Klause des Heiligen und auch eine Hl. Messe in der Grabkapelle in Sachseln.

Do., 11. Okt. 2018

Kochen für die Ohren

Rhytmusworkshop im Jugendtreff Marienloh

Marienloh. In der ersten Herbstferienwoche findet vom 15. bis 18. Oktober jeweils von 16 bis 17 Uhr, ein Rhytmusworkshop im Jugendtreff Marienloh statt. Unter der Leitung des Musikers Barny Bürger erarbeiten sich die Teilnehmer ein Groove-Fundament und würzen, mixen und garnieren mit den unterschiedlichsten „Küchen-Instrumenten“.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Der Workshop ist kostenlos.

Arbeiten können voraussichtlich am Freitag, 19. Oktober abgeschlossen werden, Umleitung ist ausgeschildert

Kreis Paderborn (krpb). Die Kreisstraße 27, Duhner Weg, von Schwaney Höhe Straße Salenkruke bis zur Auffahrt zur B 64 muss ab Mittwoch, 10. Oktober, gegen 7 Uhr voll gesperrt werden. Grund sind Sanierungsarbeiten: Sowohl die Fahrbahn als auch Randbereiche sind beschädigt und müssen repariert werden. Der Kreis Paderborn investiert rund 200.000 Euro. Die Baustelle hat eine Länge von 2 km. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Die Arbeiten können voraussichtlich Freitag, 19. Oktober, beendet werden.

Halbseitige Sperrung der Kreisstraße 29 und alle Umleitungen ab Freitag, 28. September aufgehoben

Paderborn/Marienloh (krpb). Die Sanierung der Flutbrücke auf der Kreisstraße 29, Diebesweg, bei Paderborn-Marienloh ist abgeschlossen. „Wir räumen jetzt die Baustelle. Ab kommenden Freitag kann die Brücke wieder befahren werden und der Verkehr wie gewohnt fließen“, sagt Frank Albers, stellvertretender Leiter des Kreisstraßenbauamtes.

Benhausen. Am Samstag, den 15. September 2018 werden zwischen 13:00 und 15:00 Uhr in der Schützenhalle in Benhausen wieder gebrauchte Kinderkleidung von Größe 50-158 für den Herbst und den Winter sowie gut erhaltenes Spielzeug, Bücher, Fahrzeuge, Kinderwagen, Autositze und Babyzubehör etc. verkauft. Die Kleidung ist auf Tischen nach Größen sortiert.
Ein Teil des Warenumsatzes wird Organisationen in Benhausen zugeführt, die das Geld für Projekte und Anschaffungsmaterialien für Kinder und Jugendliche nutzen.

Paderborn-Marienloh. Der Leseclub der Bücherei Marienloh wird über das Ende der Sommerferien hinaus verlängert. Bis zum 2. September können noch Logbücher und Bewertungskarten in der Bücherei abgegeben werden.
Am Sonntag, 9. September, sind dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 14.00 Uhr zur Ausgabe der Urkunden und zur Verlosung der Preise eingeladen.

Bad Lippspringe/Paderborn. Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ des LaminatDEPOTs erfüllt Kinderwünsche im Kreis Paderborn. Mit einer Spende von 1002 Euro unterstützen die Hartbodenprofis die DRK-Kita aus Bad Lippspringe. Die Kita war im Juni Teilnehmer der karitativen Aktion. Von dem Geld kann die Einrichtung jetzt ein neues Bodentrampolin für das Außengelände kaufen. Die Jungen und Mädchen hatten sich dieses Sportgerät sehnlichst gewünscht. Aber der Etat ließ eine solche Anschaffung bisher nicht zu.

Mitgliederversammlung 2018 des Verkehrsvereins Paderborn

Paderborn. „2017 war ein erfolgreiches Jahr für den Paderborn-Tourismus!“ Dieses Fazit zog Dieter Honervogt, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Paderborn, bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Arosa Hotel Paderborn. Geschäftsführer Karl Heinz Schäfer informierte die rund 50 anwesenden Mitglieder und Gäste über die touristische Entwicklung im vergangenen Jahr. Bei einem virtuellen Rundgang durch die Innenstadt stellte er zunächst die zahlreichen Bauobjekte vor, die gerade abgeschlossen oder derzeit in Arbeit oder noch in Planung sind. Der neugestaltete Dom- und Marktplatz mit der großen Freitreppe und den Silberlinden sei ein sehr positives Beispiel. Auch die bald abgeschlossene Domsanierung und die Restaurierung der Kaiserpfalz werde ganz entscheidend dazu beitragen, dass das Herz der Innenstadt enorm an Attraktivität gewinne.

Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
PJ - ePaper
Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

Our website is protected by DMC Firewall!