Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Di., 04. Jun. 2019

NLZ startet mit neuem Trainer-Team in die Saison

(v.l.): Ayhan Tumani (Leiter Sport NLZ), Bernd Wiesner, Oliver Döking, Thomas Bertels mit NLZ-Leiter Christoph Müller. (v.l.): Ayhan Tumani (Leiter Sport NLZ), Bernd Wiesner, Oliver Döking, Thomas Bertels mit NLZ-Leiter Christoph Müller.

Paderborn. Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des SCP07 startet am letzten Juni-Wochenende in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020, das neue Trainer-Team steht aber bereits. "Mit der erstmalig erreichten Drei-Sterne-Auszeichnung durch den Deutschen Fußball Bund und die Deutsche Fußball Liga haben wir einen wichtigen Schritt gemacht. Unabhängig von der Ligazugehörigkeit und in dem Wissen, Entwicklungszeit zu benötigen, werden wir unseren Weg weitergehen. Dieser Weg ist eng verbunden mit der zentralen Spielidee, die auch den Profibereich prägt", betont NLZ-Leiter Christoph Müller.

Eine Mischung aus Kontinuität und Veränderung kennzeichnet das Trainer-Team im Nachwuchsbereich der SCP07-Kicker. Michel Kniat, der mit seiner Mannschaft eine starke Runde gespielt hat, wird die U21 weiter betreuen und dabei von Daniel Cortina unterstützt. Die U19, die in der vergangenen Saison knapp am Klassenerhalt in der Bundesliga gescheitert ist, wird in der nächsten Spielzeit von Bernd Wiesner gecoacht, der zuletzt als sportlicher Leiter des Aufbaubereichs wertvolle Strukturen geschaffen hat und den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen kann. Ihm steht Dustin Hamel als Co-Trainer zur Seite.

Bei der U17, die sich nach dem Bundesliga-Abstieg neu finden muss, gibt es ebenfalls bekannte Gesichter an der Seitenlinie. Der bisherige U16-Trainer Oliver Döking, dessen Team eine sehr gute Saison in der B-Junioren-Westfalenliga gespielt hat, übernimmt die Mannschaft und bekommt Unterstützung durch den bisherigen U15-Trainer Uli Krawinkel als Co-Trainer. Die zukünftige U16 wird von einem früheren Profi betreut: Thomas Bertels, der seine aktive Karriere mit der Saison 2018/2019 abgeschlossen und zuletzt bereits Erfahrung als Co-Trainer der U19 gesammelt hat, coacht zum ersten Mal alleinverantwortlich eine Mannschaft. Als Co-Trainer kommt mit Thomas Rath ein weiterer ehemaliger SCP07-Spieler dazu.

Die jüngeren Jahrgänge werden mit den Trainern Robin Trost (U15), Frederik Peterburs (U14), Markus Krampe (U13), Maximilian Gröticke (U12) und Sebastian Kasten (U11) besetzt, sodass nunmehr drei A-Lizenz-Inhaber im Aufbaubereich tätig sein werden. "Durch die Erhöhung der Hauptamtlichkeit bei den Trainern, bei den medizinischen Mitarbeitern und in der Scouting-Abteilung treiben wir die Entwicklung im sportlichen Bereich intensiv voran, um die Ausbildungsmöglichkeiten unserer Nachwuchsspieler weiter zu optimieren", blickt Müller zuversichtlich auf die neue Spielzeit.

Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
PJ - ePaper
Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

Our website is protected by DMC Firewall!