Paderborn. Am Dienstag, 25. September 2018, veranstaltet Special Olympics Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Förderverein von Special Olympics Paderborn sowie der Ahorn-Sportpark gGmbH das erste gemeinsame Boccia-Turnier für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Paderborn.

Am Donnerstag, 20. September, um 16 Uhr

Paderborn. Die Städtische Galerie in der Reithalle lädt am Donnerstag, 20. September, um 16 Uhr zu einer Führung durch die Böckstiegel-Ausstellung ein.

Peter August Böckstiegels eigenes künstlerisches Schaffen ist schon immer gewürdigt worden: Der Maler, Grafiker und Bildhauer setzte die Landschaften und Menschen seiner westfälischen Heimat ins Bild und hielt konsequent an dieser Motivwelt fest. Das macht sein Schaffen – dabei stets dem Geist der Moderne verpflichtet – so eigenständig.

Zweites Halbjahr im Stadtmuseum

Paderborn. Das neue Stadtmuseum am Abdinghof bietet im „Offenen Foyer“ ab sofort wieder zahlreiche Vorträge, Gespräche und Konzerte an. In verschiedenen Themenreihen widmet sich hier das Stadtmuseum dem vergangenen und gegenwärtigen Leben in Paderborn. „Im Offenen Foyer möchte ich die Stadt aus unterschiedlichen Perspektiven vorstellen und erfahrbar machen. Hier bieten wir Kreativen, Dichtern und Denkern dieser Stadt eine Bühne, um am Entwicklungsprozess der Stadt teilzunehmen, aber auch immer wieder in die wechselvolle Geschichte der Paderborns zurück zu blicken“, so Markus Runte, der das Offene Foyer mit Sonderausstellungen und den Begleitveranstaltungen betreut.

Sonderausstellung: Menschen meiner Stadt. 500 Portraits

Paderborn. Das Stadtmuseum Paderborn Am Abdinghof lädt am Mittwoch, 19. September, um 18.30 Uhr zu einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung „Menschen meiner Stadt. 500 Portraits“ mit dem Fotografen Harald Morsch und Kurator Markus Runte ein.

Kreis Paderborn (krpb). Etwa 5500 Menschen im Kreis Paderborn leben mit der Diagnose Demenz. Sie und ihre Angehörigen möchten trotz der Erkrankung am normalen Leben teilnehmen, ihren Hobbies nachgehen, Freunde treffen und aktiv bleiben. Das alles ist möglich, wenn Menschen mit Demenz und ihre Betroffenen die mögliche Unterstützung kennen und annehmen. „Demenz – dabei und mittendrin“ lautet deshalb auch das Motto der diesjährigen Woche der Demenz vom 17. bis 23. September. Für den Kreis Paderborn hat die Arbeitsgruppe „Netzwerk Demenz“ der Kommunalen Konferenz Alter und Pflege unter Vorsitz von Landrat Manfred Müller eine Reihe von Aktionen und Veranstaltungen zusammengestellt, die „Betroffenen und Angehörigen helfen, mit der Angst vor dem Vergessen umzugehen und ihre Lebensqualität zu verbessern“, erläutert der Landrat. Neben medizinischer Behandlung, einer Reihe von nicht medikamentösen Therapien und Beratungsangeboten helfe natürlich auch das Wissen über Demenz und Verständnis für die Erkrankung, um mit der Situation umzugehen.

Im Historischen Rathaus

Paderborn. Der stellvertretende Bürgermeister Martin Pantke empfing die Akademische Verbindung Zollern aus Münster im Rathaus. Der Akademischen Verbindung Zollern, die 1901 gegründet wurde, gehören 30 Studenten und ca. 250 Ehemalige unterschiedlicher Fakultäten an, darunter Mediziner, Juristen und Theologen.

 Empfang für Helfer im Paderborner Rathaus

Paderborn. "Libori ist ohne das Ehrenamt nicht denkbar", sagte Bürgermeister Michael Dreier vor Helferinnen und Helfern bei einem Empfang im Paderborner Rathaus. Damit sagte das Stadtoberhaupt ein großes Dankeschön an die Vertreter der Kirche, die Marktkaufleute, die Schausteller, Künstler und Gruppen, die Rettungs- und Sicherheitsdienst, die Sponsoren und auch an die Organisatoren der Stadt, die Vertreter von Polizei und Feuerwehr.

Paderborn. Im Oktober bietet das Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder zwei attraktive Fahrten: Ziel der Tour am 23. Oktober ist die Universitätsstadt Marburg. Hier stehen eine zweistündige Rundfahrt mit der Schlossbahn und eine Führung durch die berühmte Elisabethkirche auf dem Programm. Diese Tagesfahrt startet um 8.00 Uhr und endet um 21.00 Uhr. Am 24. Oktober geht es nach einem Mittagessen um 12.00 Uhr in das Varieté-Theater GOP in Bad Oeynhausen. Dort erzählt die aktuelle Show „Grand Hotel“ die Geschichten der klassischen Hotelfiguren Concierge, Zimmermädchen, Dauergast und Diva. Artistik, Tanz und Schauspiel werden dabei zu einer faszinierenden Show vereint. Die Rückkehr ist für 19.30 Uhr geplant. Verbindliche Anmeldungen jeweils bis zum 28. September unter der Rufnummer 05251/2906615.

Salzkotten. In den letzten Monaten haben sich die Kinder und Erzieherinnen des Familienzentrums „Almeflöhe“ Niederntudorf mit dem Thema „Kinder erforschen Energie“ auseinander gesetzt.

Dabei beschäftigten sie sich mit den Bereichen: Mein Körper ist ein Kraftwerk, Windkraft, Licht und Wärme, Wasserkraft, Sonnenenergie, Energie-Detektive: Wo können wir Energie einsparen.

Büren. Gleich drei Mitarbeiter der Stadt Büren werden in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ryszard Canter war seit dem 29.09.2006 bei der Stadt Büren am Projekt Burgruine Ringelstein tätig. Karl-Heinz Büker wurde am 01.07.2008 als Mitarbeiter beim Bauhof der Stadt Büren eingestellt und arbeitete hauptsächlich auf den Friedhöfen. Andreas Peterson unterstützte das Team dort ebenfalls seit dem 01.07.2008.

Seite 4 von 52
DMC Firewall is a Joomla Security extension!