Logo Templiner Kurstadt Journals

So erreichen
sie uns:
03987 202870
Media Grafik + Druck
HEGGEMANNMEDIEN
Kantstraße 4
17268 Templin

Templin. Mit "Moma vor Ort" verlässt das "ZDF-Morgenmagazin" das Studio und geht an Brennpunkte in Deutschland mit Problemen, die das ganze Land betreffen, um dort direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Am Freitag, 3. August 2018, steht von 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr in Templin das Thema „Flüchtlinge und Integration" im Mittelpunkt. Knapp drei Jahre nach Angela Merkels Satz „Wir schaffen das“ schaut das ZDF-Morgenmagazin in der Reihe „Moma vor Ort“ in die Heimatstadt der Bundeskanzlerin. Seit 2015 sind bislang insgesamt 342 Flüchtlinge nach Templin gekommen, derzeit leben 178 geflüchtete Menschen in der 16.000-Einwohner-Stadt. Was ist in dieser Zeit passiert? Wie geht es mit der Integration voran? Was sagen die Templiner zu dem Flüchtlingsstreit in Berlin? Geht es hier tatsächlich um ihre Probleme, oder liegen die Herausforderungen woanders?
Moderator Andreas Wunn berichtet in jeder halben Stunde live vom Rathausplatz der brandenburgischen Kleinstadt. Er trifft Menschen, die darüber berichten, was gut läuft, und darüber, wo man vor Ort noch Probleme hat. Ein Stück deutsche Lebenswirklichkeit, bei der nicht nur engagierte Templiner und Asylbewerber zu Wort kommen, sondern auch politisch Verantwortliche wie Ministerpräsident Dietmar Woidke.

Bereits am Vorabend stellt sich das ZDF einer Diskussion. Bürgerinnen und Bürger sind zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd