Brennpunkt „Pflege“ im Kreishaus mit frischen Ideen im Kampf gegen den Fachkräftemangel und für eine menschenwürdige Pflege

Kreis Paderborn (krpb). Die Pflege ist weiblich: Meist sind es Frauen, die pflegebedürftige Angehörige versorgen oder in der Altenpflege beschäftigt sind. Bis 2030 werden im Kreis Paderborn zusätzlich 1330 Pflegekräfte gebraucht. Doch bereits jetzt kommt es zu Engpässen in der Versorgung. Wie kann es Unternehmen der Gesundheits- und Pflegebranche gelingen, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch für Beschäftigte in der Pflegebranche sicherzustellen? Und wie kann man auch junge Menschen für den Pflegeberuf begeistern?

Die SPD-Fraktion setzt sich schon seit Jahren für die Schulsozialarbeit ein – Der Bedarf wächst auch an Gymnasien

Paderborn. Die Paderborner Schulen brauchen für ihre erfolgreiche Bildungsarbeit mit Kindern und jungen Erwachsenen nicht nur gute Lehrer und eine moderne Ausstattung. Für die Paderborner SPD ist klar, dass Eltern, Lehrer und Heranwachsende durch Veränderungen in Familien und Gesellschaft ebenso auf die Hilfe von Sozialarbeitern angewiesen sind.

„Ihre Prävention und Unterstützung auf vielen Feldern kann helfen, soziales Lernen zu stärken und Krisen in der Entwicklung sowie drohende Brüche in der Bildungsbiographie zu vermeiden oder aufzufangen“, betont Paderborns stellvertretender Bürgermeister Martin Pantke. Der pensionierte Lehrer weiß, dass an vielen Paderborner Schulen Schulsozialarbeiter mit Erfolg und bei steigender Nachfrage im Einsatz sind. Finanziert wird das aus verschiedenen Quellen, dazu zählt auch der städtische Haushalt.

Förderschulen wieder stärken – deutliche Kritik an Landtagskollegin Beer (Grüne) aus Paderborn
Paderborn / NRW. Als wenig sachdienliche Polemik, nur um von den eigenen Fehlplanungen der vergangenen rot-grünen Landesregierung abzulenken, empfindet der Paderborner CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke die Kritik der Opposition an der Schulpolitik von CDU und FDP. So entzündete sich in der Aktuellen Stunde des Landtages am Donnerstag erneut die Debatte um das pädagogische Inklusionskonzept (gemeinsames Lernen von Schülern mit und ohne Behinderung) mit dem Vorwurf der Opposition, die Regierung wolle in erster Linie Förderschulen stärken und das wirkliche gemeinsame Lernen an den Regelschulen bremsen.

Paderborn/Hamm (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm gibt Sperrungen in der Anschlussstelle Paderborn-Zentrum und Salzkotten in Richtung Bielefeld ab Mittwoch (18.7.) bekannt. Gesperrt werden die Auffahrten in Fahrtrichtung Bielefeld sowie die Ausfahrt nach Salzkotten. Die Ausfahrt nach Paderborn ist möglich. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August. Gesperrt werden muss die Anschlussstelle da die Brückenarbeiten (über das Bauwerk verläuft die A33, unter ihr die B1 bzw. B64) jetzt die rechte Brückenhälfte in Richtung Bielefeld betreffen. Hierdurch ist eine Auf- und Abfahrt nicht mehr möglich. Umleitungen werden eingerichtet.

Bad Lippspringe. Die Besucher der Gartenschau Bad Lippspringe können sich am kommenden Wochenende auf ein vielseitiges Programm freuen. An den beiden Tagen gibt es Beiträge zum Entspannen und Genießen vor der einzigartigen Waldkulisse.

Bad Lippspringe. Bad Lippspringe wünscht sich den  Nationalpark Senne. Dieses Fazit zieht die Grüne Stadtvertreterin Norika Creuzmann nach der jüngsten Ratssitzung in Bad Lippspringe: Mehrheitlich sprach sich dieser am Mittwochabend dafür aus, das Ziel Nationalpark Senne im Landesentwicklungsplan zu belassen. Denn der Nationalpark bietet nicht nur der Artenvielfalt große Chancen und den Besuchern die Möglichkeit, intakte Natur zu entdecken. Er eröffnet auch Anrainern wie Bad Lippspringe Möglichkeiten neue wirtschaftliche Geschäftsfelder zu erschließen, wie z.B. im sanften Tourismus zu punkten.

Rathaus/Supermarkt-Plan:

FDP hakt bei der Ratssitzung nach

 

Bad Lippspringe. Generationswechsel bei der FDP Bad Lippspringe. Thomas Lotz (34) hat von Heinfried Watermann (74) die Führung der Liberalen in der Badestadt übernommen. Der selbstständige Immobilienunternehmer mit Firmensitz in Paderborn gab bei der Wahl am Freitagabend im Restaurant „Zur Quelle“ ein Bekenntnis zu seiner Heimatstadt ab, in der er seit dem vierten Lebensjahr wohnt. „Bad Lippspringe hat eine gute Infrastruktur. Ich möchte dazu beitragen, der Stadt wieder ein Stück seiner Bedeutung wieder zurückzugeben.“

Experiment e.V. vermittelt Jugendliche aus aller Welt in Bad Lippspringe und Umgebung

Bad Lippspringe. Internationale Großereignisse wie die Fußball Weltmeisterschaft in Russland führen den Zuschauern immer wieder vor Augen, welche kulturelle Vielfalt es auf unserer Welt gibt. Für alle Familien in Bad Lippspringe und Umgebung, die es schade finden, dass nach dem Finalspiel am 15. Juli die bunten Kostüme und lauten Gesänge der Fans wieder von den Bildschirmen verschwunden sind, hat die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. eine Idee: Werden Sie Gastfamilie!

Bad Lippspringe. Der Tanzsportclub Bad Lippspringe organisiert wieder einen Tanzkursus für Anfänger. Start ist am 16. September um 20 Uhr in der Gaststätte Oberließ. Getanzt wird jeden zweiten Sonntag.

Stadt Bad Lippspringe schließt Vertrag über dreißig Jahre mit Wasserwerken Paderborn

Bad Lippspringe. Einen neuen Wasserkonzessionsvertrag unterzeichneten jetzt der Bad Lippspringer Bürgermeister Andreas Bee sowie der Geschäftsführer der Wasserwerke Paderborn GmbH, Bernhard Hartmann. Diesem hatte der Rat der Stadt Bad Lippspringe Mitte Mai zugestimmt. Damit liegt die Wasserversorgung der Stadt Bad Lippspringe bis Ende 2047 in den Händen der Wasserwerke Paderborn GmbH.

Seite 3 von 14
Our website is protected by DMC Firewall!